1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Donnerstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Donnerstag in Münster

Münster

In der Innenstadt laufen die Vorbereitungen zur Umsetzung der neuen Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern. Weitere Themen des Tages: Eine Bombenentschärfung am Hafen, Mietärger in einem Wohnpark der LEG und ein sich anbahnender Wechsel an der CDU-Spitze.

Am Donnerstag fiel in Münster der erste Schnee, doch viel war es nicht. Foto: Oliver Werner 

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Blindgängerfund im Stadthafen

Dortmund-Ems-Kanal gesperrt, Albersloher Weg dicht, Impfzentrum nur über Umwege zu erreichen - rund um Münsters Stadthafen ging am Donnerstag vorrübergehend fast gar nichts mehr. Grund war eine Bombenentschärfung.

Mietärger im "Wohnpark Hiltrup"

Das alte Missionshaus an der Westfalenstraße wird von der LEG als Wohnpark verwaltet. Dass Mieter dort Mängel beklagen, ist nicht neu.  Der Haussegen hängt jetzt aber noch aus einem anderem Grund schief.

Zieht sich Grau vom CDU-Vorsitz zurück?

Die Zeichen verdichten sich, dass die münsterische CDU eine neue Spitze bekommen könnte. Kreisvorsitzender Hendrik Grau erwägt offenbar, nicht wieder anzutreten.

Geschäfte bereiten 2G-Kontrollen vor 

Bei der Bund-Länder-Runde am Donnerstag wurden weitere Verschärfungen und Vereinheitlichungen von Corona-Maßnahmen beschlossen. Darunter auch: 2G beim Shoppen. Wie reagiert der lokale Einzelhandel?

Corona-Überblick für das Münsterland

Auch am Donnerstag weist Münster die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen auf. Auch die Zahl der aktuell Corona-Infizierten ist erneut gesunken. Gestiegen ist jedoch die Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen.

  • Münster: Neuinfektionen 76, Infizierte gesamt 12.619 (12.543), davon gesundet 11.629 (11.529), verstorben 138 (138), aktuell infiziert 852 (876); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 134,0 (148,5 )
  • Kreis Borken*: Neuinfektionen 192, Infizierte gesamt 20.497 (20.305), davon gesundet 18.314 (18.163), verstorben 299 (299), aktuell infiziert 1884 (1843); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 272,7 (269,2 )
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 77, Infizierte gesamt 8024 (7947), davon gesundet 7181 (7100), verstorben 104 (104), aktuell infiziert 739 (743); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 196,2 (186,2)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 253, Infizierte gesamt 24.965 (24.712), davon gesundet 22.645 (22.523), verstorben 360 (356), aktuell infiziert 1960 (1833); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 258,8 (243,4)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 220, Infizierte gesamt 17.033 (16.813), davon gesundet 15.150 (15.039), verstorben 281 (281), aktuell infiziert 1602 (1493); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 331,6 (310,4)

* Der Kreis Borken hat die Vortageswerte teilweise korrigiert. Grund: Nachmeldungen.

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 2.12.2021, 3.24 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite
ANZEIGE