1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Donnerstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Donnerstag in Münster

Münster

Eine Forderung von "Keinen Meter den Nazis", die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema Corona, ein Schul-Neubau und geänderte Buslinienführungen  - das sind die Themen des Tages. 

Das Bündnis "Keinen Meter den Nazis" fordert eine Beedigung des "Kuschelkurses" mit den "Montags-Spaziergängern". Foto: Oliver Werner

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Ende von "Kuschelkurs" mit Demonstranten gefordert

Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ fordert in einer Pressemitteilung ein Ende des „Kuschelkurses“ mit Teilnehmern der montäglichen Spaziergänge, der bei Teilen der Politik noch vorherrsche.

Fragen und Antworten zur Corona-Lage

In Münster sind am Donnerstag mehr als 500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bestätigt worden - so viele wie noch an keinem anderen Tag bislang seit Beginn der Pandemie. Die Stadt Münster beantwortet in einer Pressemitteilung deshalb die wichtigsten Fragen zur aktuellen Infektionslage in der Stadt.

Mathilde-Anneke-Schule: Stadt macht Druck

Es lief lange ausgesprochen schlecht auf der Baustelle der Mathilde-Anneke-Gesamtschule im Ostviertel: Schleppendes Baustellenmanagement, Versäumnisse bei der Aufsicht des Amtes für Amtes für Immobilienmanagement, Lieferengpässe und eine Planungsfirma, die ausgewechselt werden musste.

Änderung bei Buslinienführung

Änderungen an der Buslinienführung sind stets ein heißes Eisen. Verkehrsplaner und Stadtwerke wissen warum: Denn wer an eingefahrenen Routen rüttelt, sorgt naturgemäß bei einigen für Unmut, weil die neuen Verbindungen nicht für alle Vorteile bringen.

Corona-Überblick für das Münsterland

Die Infektionskurve zeigt in Münster weiter steil nach oben. Die Zahl der aktuell Infizerten ist am Donnerstag erneut gestiegen. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz ist nach Angaben des Robert Koch-Instituts höher als am Vortag. 

  • Münster: Neuinfektionen 530, Infizierte gesamt 17.988 (17.458), davon gesundet 15.122 (14.941), verstorben 142 (142), aktuell infiziert 2724 (2375); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 465,2 (457,6) 
  •  Kreis Borken*: Neuinfektionen 258, Infizierte gesamt 26.360 (26.102), davon gesundet 23.360 (23.081), verstorben 319 (319), aktuell infiziert 2681 (2702); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 442,1 (435,3)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 176, Infizierte gesamt 10.722 (10.546), davon gesundet 9428 (9267), verstorben 108 (108), aktuell infiziert 1186 (1171); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 393,3 (368,4) 
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 424, Infizierte gesamt 32.643 (32.219), davon gesundet 29.255 (29.058), verstorben 394 (392), aktuell infiziert 2994 (2769); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 334,7 (356,3) 
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 324, Infizierte gesamt 22.622 (22.298), davon gesundet 20.206 (20.067), verstorben 310 (310), aktuell infiziert 2106 (1921); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 529,9 (493,1) 

*Die Daten vom Vortag haben sich durch Nachmeldungen verändert.

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 13.01.2022, 5.20 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite
ANZEIGE