1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Freitag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Freitag in Münster

Münster

Münster darf öffnen. Die neue Corona-Schutzverordnung sieht eine Reihe von Lockerungen vor. Bei den Impfungen geht es auch voran, trotzdem gibt es Unzufriedenheit, vor allem bei den Hausärzten. Weitere Themen des Tages: Eine Demo gegen Antisemitismus und eine gespaltene Pfarrei.

WN

Nicola Buhlinger-Göpfarth (r), Fachärztin für Allgemeinmedizin, impft in ihrer Praxis eine Patientin gegen das Coronavirus. Foto: picture alliance/dpa | Christoph Schmidt

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

  • Lockerungen und Öffnungen ab Samstag in Münster
  • Abberufung des Pastors von St. Stephanus
  • Run auf Hausärzte und Corona-Impfungen
  • Demo gegen Antisemitismus

Außengastronomie vor dem Neustart

Plötzlich geht alles ganz schnell. Mit den ersten Öffnungen in der Außengastronomie geht eine lange wirtschaftliche Durststrecke für die Betreiber zu Ende. Doch mit den meisten Lockerungen gehen auch Voraussetzungen einher.

Konflikt um Abberufung von Pastor

Aus strukturellen und persönlichen Gründen wurde der Pastor der St.-Stephanus-Gemeinde abberufen. Doch der Konflikt um den beliebten Pastor Thomas Laufmöller schwelt unablässig weiter.

Weniger Impfstoff als bestellt

Knapp die Hälfte aller Münsteranerinnen und Münsteraner sind bereits wenigstens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Unzufriedenheit gibt es trotzdem. Vor allem bei den Hausärzten.

Kundgebung: Solidarität mit Israel

Nachdem am Dienstagabend eine Gruppe von Männern eine israelische Flagge vor der Synagoge an der Klosterstraße angezündet hat und auch aufgrund der aktuellen Raketen-Angriffe auf Israel, rufen mehrere Gruppen zu einer Kundgebung am Sonntag auf.

Corona-Überblick für das Münsterland

Deutlicher Rückgang bei der Zahl der Infizierten und auch bei der Inzidenz: Doch die Corona-Lage in Münster entwickelt sich nicht ausschließlich positiv. Am Donnerstag hat es einen weiteren Todesfall gegeben. Und auch bei den Impfangeboten bremst der Krisenstabsleiter die Euphorie.

  • Münster: Neuinfektionen 5, Infizierte gesamt 8001 (7996), davon gesundet 7624 (7593), verstorben 115 (115), aktuell infiziert 261 (287); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 35,5 (42,5)
  • Kreis Borken: Neuinfektionen 62, Infizierte gesamt 13.454 (13.419), davon gesundet 12.506 (12.422), verstorben 252  (252), aktuell infiziert 696 (775); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 78,9 (85,4)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 41 (seit Mittwoch), Infizierte gesamt 5469 (Mittwoch: 5428), davon gesundet 5120 (5076), verstorben 92 (92), aktuell infiziert 257 (260); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 53,5 (57,6) 
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 54, Infizierte gesamt 16.363 (16.309), davon gesundet 14.996 (14.848), verstorben 318 (318), aktuell infiziert 1049 (1143); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 100,6 (113,3)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 12, Infizierte gesamt 11.298 (11.286), davon gesundet 10.528 (10.488), verstorben 233 (233), aktuell infiziert 537 (565); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 75,6 (83,9)

Quelle und Stand der Inzidenzwerte: Robert Koch-Institut (RKI) (14.05.2021; 3:10 Uhr)

So wird das Wetter am Samstag in Münster

Morgen geht die Sonne um 05:36 Uhr auf und um 21:17 Uhr unter. Die Temperatur bewegt sich in einem Bereich von 9°C bis 17°C bei einer Regenwahrscheinlichkeit von 90%. Der Wind weht mit 17 km/h aus Richtung Südwest. Auf unserer Wetterseite können Sie die Wetterprognose für Ihren Ort abrufen.

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite
ANZEIGE