1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Was war am Freitag in Münster los

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Freitag in Münster

Münster

Das Studium an der WWU soll sich wieder in den Universitätsgebäuden abspielen, im zähen Ringen um eine Gesamtschule in Roxel suchen Eltern nach einem Konsens, das Impfzentrum hat freie Impftermine und es gibt einen weiteren Blindgängerverdacht: unsere Top-Themen am Freitag.

WN

Studentinnen und Studenten sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Blindgänger im Bereich Hörsterplatz vermutet

Aufgrund von Kampfmittelüberprüfungen gibt es im Bereich Hörsterplatz/Gartenstraße Hinweise auf einen möglichen Blindgänger. Der Verdacht soll am kommenden Mittwochvormittag überprüft werden.

Termine für das Impfzentrum Münster frei

Monatelang war zu wenig Impfstoff da, monatelang wurde nur nach bestimmten Alters- und Berufsgruppen gegen das Coronavirus geimpft. Aktuell sind im Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung zahlreiche freie Termine für das Impfzentrum zu bekommen

WWU plant Rückkehr zum Präsenzbetrieb

Das Online-Sommersemester geht am 23. Juli zu Ende – aber bevor die letzte Vorlesung abgehalten wurde, wissen die Studierenden der WWU nun Bescheid, was sie im Wintersemester erwartet.

Konsens im Streit um städtische Gesamtschule gesucht

Das zähe Ringen der Kommunen um die Ansiedlung einer städtischen Gesamtschule im Schulzentrum Roxel ist zur offenen Konfrontation eskaliert. Jetzt suchen Elternvertreter aus Münster und Havixbeck einen Konsens.

Corona-Überblick für das Münsterland

Keine Neuinfektionen, keine Gesundmeldungen: Die Corona-Zahlen in Münster haben sich am Freitag nicht verändert. In den Krankenhäusern ist die Patientenzahl jedoch leicht gestiegen.

  • Münster: Neuinfektionen 3, Infizierte gesamt 8202 (8199), davon gesundet 8056 (8056), verstorben 121 (121), aktuell infiziert 25 (22); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 3,8 (3,5)
  • Kreis Borken: Neuinfektionen 3, Infizierte gesamt 13.874 (13.871), davon gesundet 13.580 (13.574), verstorben 261 (261), aktuell infiziert 33 (36); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 2,2 (1,9)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 2, Infizierte gesamt 5628 (5626), davon gesundet 5507 (5505), verstorben 98 (98), aktuell infiziert 23 (23); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1,8 (5,4) 
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 4, Infizierte gesamt 17.045 (17.041), davon gesundet 16.689 (16.688), verstorben 330 (330), aktuell infiziert 26 (23); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 3,3 (3,3) 
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 1, Infizierte gesamt 11.717 (11.716), davon gesundet 11.445 (11.444), verstorben 250 (250), aktuell infiziert 22 (22); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 2,9 (3,6) 

Quelle und Stand der Inzidenzwerte: Landeszentrum Gesundheit NRW (2. Juli 2021, 0 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite