1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Freitag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Freitag in Münster

Münster

Top-Themen heute sind die Impfaktion bei der Erstsemester-Begrüßung und warum in Münster Teststellen schließen. Dazu: ein Blindgängerverdacht, ein ausverkaufter Pokal-Kracher und ein noch nicht finanzierter Rosenmontagszug.

Die Zeit der kostenlosen Bürgertests ist vorbei. (Symbolfoto) Foto: IMAGO / ITAR-TASS

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Im Südpark wird ein Blindgänger vermutet

Kampfmittelüberprüfungen haben im Südpark nahe dem Bereich Augustastraße/Südstraße Hinweise auf einen möglichen Blindgänger ergeben. Der Verdachtspunkt soll laut Pressemitteilung der Stadt am kommenden Mittwoch  freigelegt werden.

Rosenmontagszug steht weiter auf der Kippe

Für den Rosenmontagszug in Münster gibt es laut Bürgerausschuss noch Hoffnung. Ob es tatsächlich eine fröhliche Session wird, entscheidet sich in den nächsten drei Wochen. 30.000 Euro fehlen noch, um den Rosenmontagszug finanzieren zu können.

Pokalkracher gegen Hertha ausverkauft

Große Vorfreude herrscht bei den Preußen-Fans auf die zweite Runde im DFB-Pokal, das zeigte sich am Freitagvormittag beim Start des freien Ticketverkaufs für das Heimspiel gegen Hertha BSC.

Bürgerteststellen schließen ihre Pforten

Zum Ende der kostenlosen Corona-Schnelltests für jedermann mit Ablauf dieses Sonntags schließen in Münster auch einige Bürgerteststellen ihre Pforten. Beim Gesundheitsamt geht man davon aus, dass „ab Montag noch 47 Teststellen sowie 34 ärztliche Praxen aktiv sein werden“.

Gründe für den späten Piks

Vor der mobilen Impfstation auf dem Parkplatz vor dem Preußenstadion bildete sich am Donnerstag nach der Erstsemester-Begrüßung eine lange Warteschlange. Was treibt die meist jungen Leute, die hier anstehen, nun zur Impfung? Und: Warum erst jetzt?

Corona-Überblick für das Münsterland

Mehr Neuinfektionen als Gesundmeldungen wurden am Freitag in Münster registriert. Die Zahl der Corona-Infizierten ist damit leicht gestiegen. Die Inzidenz ist jedoch wieder leicht gesunken.

  • Münster: Neuinfektionen 23, Infizierte gesamt 9962 (9939), davon gesundet 9668 (9650), verstorben 129 (129), aktuell infiziert 165 (160); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 25,0 (25,6)
  • Kreis Borken*: Neuinfektionen 16, Infizierte gesamt 16.169 (16.154), davon gesundet 15.642 (15.628), verstorben 283 (283), aktuell infiziert 244 (242); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 32,0 (36,3)
  • Kreis Coesfeld*: Neuinfektionen 9, Infizierte gesamt 6545 (6536), davon gesundet 6372 (6361), verstorben 102 (102), aktuell infiziert 71 (73); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 19,9 (17,2)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 54, Infizierte gesamt 20.122 (20.068), davon gesundet 19.526 (19.509), verstorben 335 (335), aktuell infiziert 261 (224); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 36,4 (35,9)
  • Kreis Warendorf*: Neuinfektionen 26, Infizierte gesamt 13.417 (13.383), davon gesundet 12.888 (12.870), verstorben 258 (257), aktuell infiziert 271 (254); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 49,7 (45,4)

* Die Zahlen vom Vortag wurden teilweise verändert.

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 8.10.2021, 3.10 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite