1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Freitag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Freitag in Münster

Münster

Händler und Gastronomen in Münsters City vermissen eine Besuchergruppe besonders. Ein Professor aus Münster sorgt bei "TV Total" für Lacher. Entsetzen bei Münsters Club-Betreibern und eine erste Wetter-Prognose für Weihnachten - das sind die Themen des Tages. 

Weihnachtsmärkte bleiben möglich - so sieht es die neue Corona-Schutzverordnung des Landes, die am Samstag (4.12.) in Kraft tritt, vor.  Foto: Oliver Werner 

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Gäste aus dem Nachbarland fehlen Münster

Münster hat die niedrigste Inzidenz in Nordrhein-Westfalen. Doch auch hier sind es keine leichten Zeiten für Gastronomen und Hoteliers. Gäste aus dem Nachbarland werden teils schmerzlich vermisst. Und das hat einen guten Grund.

Club-Betreiber verärgert über Hin und Her

Schon lange hat sich abgezeichnet, dass Clubs auch im zweiten Corona-Winter wieder dicht gemacht werden würden. Doch die Beschlüsse von Donnerstag ließen die Party-Szene in Münster wieder aufatmen. Einen Tag später dann die bittere Enttäuschung. 

Comedian scherzt über Wissenschaftler aus Münster

Prof. Dr. Malte Thießen aus Münster ist seit Mittwochabend bekannter als zuvor. Grund dafür ist eine Comedy-Einlage bei der Pro-Sieben-Show „TV total“.

Weiße Weihnacht 2021: eine erste Wetter-Prognose

Damit trotz der schlechten Corona-Nachrichten noch richtig Weihnachtsstimmung aufkommt, wünschen sich viele Menschen wenigstens das perfekte Wetter an den Festtagen.  Wird es dieses Jahr etwas mit Spaziergängen im Schnee? Eine erste Prognose.

Corona-Überblick für das Münsterland

In Münster wurden am Freitag so viele Corona-Neuinfektionen bestätigt wie an bislang keinem anderen Tag in der Pandemie. Damit ist auch die Zahl der aktuell Infizierten wieder gestiegen. Die Inzidenz ist jedoch weiter niedriger als im Rest von NRW.

  • Münster: Neuinfektionen 124, Infizierte gesamt 12.743 (12.619), davon gesundet 11.714 (11.629), verstorben 138 (138), aktuell infiziert 891 (852); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 133,7 (134,0 )
  • Kreis Borken*: Neuinfektionen 218, Infizierte gesamt 20.714 (20.496), davon gesundet 18.436 (18.308), verstorben 300 (299), aktuell infiziert 1978 (1889); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 280,7 (272,7 )
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 60, Infizierte gesamt 8084 (8024), davon gesundet 7232 (7181), verstorben 104 (104), aktuell infiziert 748 (739); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 188,9 (196,2)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 233, Infizierte gesamt 25.198 (24.965), davon gesundet 22.857 (22.645), verstorben 360 (360), aktuell infiziert 1981 (1960); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 264,8 (258,8)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 172, Infizierte gesamt 17.205 (17.033), davon gesundet 15.284 (15.150), verstorben 283 (281), aktuell infiziert 1638 (1602); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 332,0 (331,6)

* Der Kreis Borken hat die Vortageswerte teilweise korrigiert. Grund: Nachmeldungen.

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 3.12.2021, 3.27 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite
ANZEIGE