1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Mittwoch in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Mittwoch in Münster

Münster

Die Themen des Tages: Für Entsetzen und Verunsicherung sorgte ein Vorfall an der Synagoge, wie die Reaktionen am Tag danach zeigen. Darauf haben die meisten gehofft und gewartet: Münster lockert die Corona-Maßnahmen. Derweil bleiben die Hochschulen im Wesentlichen beim Digitalbetrieb - mit einer Ausnahme. Im Landgericht erhoffte man sich, dass aus der Aussage eines Pastors in einem Mordprozess Anhaltspunkte für ein mögliches Tatmotiv ergeben könnten.

WN

Wiederholung geplant: Zu den Lockerungs-Projekten in Münster zählt die Wiederauflage eines digitalen Biergarten an der Promenade. Foto: Oliver Werner (Archivbild)

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

  • Reaktionen auf Vorfall vor der Synagoge
  • Modellkommune: Münster plant Umsetzung von Projekten
  • Keine weiteren Päsenzveranstaltungen an Uni und FH
  • Mordprozess: Religiöse Differenzen als mögliches Tatmotiv?

Reaktionen auf Vorfall vor der Synagoge

Am Dienstagabend hat eine Gruppe von rund 15 Männern, die vor der Synagoge in der Klosterstraße lautstark Parolen skandierten und eine israelische Flagge anzündeten, einen Polizeieinsatz ausgelöst. Am Tag nach dem Vorfall herrscht Verunsicherung in der Jüdischen Gemeinde - Vertreter aus Kirche, Politik und Verwaltung verurteilen einhellig die Geschehnisse.

Modellkommune: Münster plant Umsetzung von Projekten

Die Stadt Münster wird als eine der Modellkommunen in NRW kurzfristig erste Lockerungen nach dem monatelangen Lockdown möglich machen. Die Projekte, die realisiert werden sollen, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Ein erster Überblick:

Keine weiteren Präsenzveranstaltungen an Uni und FH

Die Studierenden, Dozenten wie auch sämtliche Verantwortliche der Universität und Fachhochschule hatten gehofft, das digitale Sommersemester demnächst beenden zu können und stattddessen den gemeinsamen Lehrbetrieb wieder vor Ort aufnehmen zu können. Daraus wird erstmal nichts, aber teilweise werden Alternativlösungen bereits praktiziert.

Mordprozess: Religiöse Differenzen als mögliches Tatmotiv?

Im Prozess gegen einen 52-jährigen Münsteraner, dem die Staatsanwaltschaft vorwirft, seine Frau auf heimtückische Weise erdrosselt zu haben, stand das Thema Religion und Verhaltensweisen im Mittelpunkt der Befragung eines Zeugen. Hierbei kristallisierte sich heraus, dass es zwischen dem Ehepaar Meinungsverschiedenheiten über eine neocharismatischen Pfingstgemeinde gab, zu der die Ehefrau 2014 gestoßen war.

Corona-Überblick für das Münsterland

Nur noch knapp über 50: Münster hat die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen. Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer rechnet bereits mit Lockerungen.

  • Münster: Neuinfektionen 16, Infizierte gesamt 7985 (7969), davon gesundet 7551 (7513), verstorben 115 (115), aktuell infiziert 319 (341); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 51,7 (53,0)
  • Kreis Borken*: Neuinfektionen 64, Infizierte gesamt 13.358 (13.294*), davon gesundet 12.331 (12.207*), verstorben 252  (251*), aktuell infiziert 775 (836*); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 90,2 (98,0)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 17, Infizierte gesamt 5428 (5411), davon gesundet 5076 (5050), verstorben 92 (92), aktuell infiziert 260 (269); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 54,9 (60,3)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 117, Infizierte gesamt 16.192 (16.075), davon gesundet 14.711 (14.530), verstorben 318 (317), aktuell infiziert 1163 (1228); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 119,8 (133,2)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 56, Infizierte gesamt 11.238 (11.182), davon gesundet 10.416 (10.338), verstorben 232 (232), aktuell infiziert 590 (612); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 87,8 (93,6)

* Die Daten des Vortages haben sich im Kreis Borken teilweise geändert. Grund: Nachmeldungen.

Quelle und Stand der Inzidenzwerte: Robert Koch-Institut (12.05.2021; 03:11 Uhr)

So wird das Wetter am Donnerstag in Münster

Am Feiertag bleibt es trocken. So sieht es zumindest nach der Prognose des Wetterkontors für Münster aus. Die Regenwahrscheinlichkeit wird mit 20 Prozent angegeben. Die Temperatur bewegt sich in einem Bereich von 9°C bis 18°C, der Wind weht mit 11 km/h aus Richtung Nord. Auf unserer Wetterseite können Sie die Wetterprognose für Ihren Ort abrufen.

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite
ANZEIGE