1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Mittwoch in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Mittwoch in Münster

Münster

Der Rat hat ein Konzept für den Aasee beschlossen. Eine Münsteranerin erlebte auf Mallorca ihren persönlichen Quarantäne-Albtraum. Für Speckbrett-Fans gibt es gute Nachrichten und im Boniburger Wald kamen viele Spaziergänger ins Staunen - das sind die Themen des Tages. 

WN

Speckbrett erfreut sich in Münster wachsender Beliebtheit. Die Politik will die Sportart nun fördern.  Foto: Friso Gentsch/dpa

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

„Wenn ich das geahnt hätte – wir wären nicht geflogen“

Mallorca ist ihre Lieblingsinsel, drei Mal jährlich ist sie dort. Doch was die Münsteranerin nun auf Mallorca erleben musste, war ein corona-bedingter Albtraum. Unserer Redaktion erzählte sie davon.

Wie geht es weiter am Aasee?

Einstimmig hat der Rat am Mittwochabend ein Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem die Stadt Münster auf die jüngsten Krawalle und die starke Vermüllung am Aasee reagieren will.

Tatort-Dreh im Boniburger Wald

Absperrungen, kriminalpolizeiliche Ermittlungen: Im Boniburger Wald wurde eine Leiche gefunden. Bei dem Toten handelt es sich um Kommissar Thiels ehemaligen Chef bei der Hamburger Mordkommission. Zaungäste verfolgten die Ermittlungen bei Dreharbeiten für den 40. Münster-„Tatort“.

Mehr Plätze für Speckbrett 

Es kommt nicht oft vor in der Politik, dass alle einer Meinung sind. Im Sportausschuss gab es jetzt einen dieser seltenen Momente. Dabei ging es um eine Sportart, die in Münster einen regelrechten Hype erfährt.

Corona-Überblick für das Münsterland

Auch zur Wochenmitte entspannt sich die Corona-Lage in Münster weiter. Die Stadt meldete am Mittwoch nur eine Neuinfektion mit dem Virus. Die Zahl der Infizierten ist weiter gesunken.

  • Münster: Neuinfektionen 1, Infizierte gesamt 8187 (8186), davon gesundet 8045 (8039), verstorben 121 (121), aktuell infiziert 21 (26); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 2,2 (2,5)
  • Kreis Borken: Kreis Borken: Neuinfektionen 5, Infizierte gesamt 13.855 (13.850), davon gesundet 13.544 (13.538*), verstorben 261 (261), aktuell infiziert 50 (51); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 7,3 (7,3) 
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 1, Infizierte gesamt 5612 (5611), davon gesundet 5475 (5473), verstorben 98 (98), aktuell infiziert 39 (40); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 6,8 (9,5) 
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 5, Infizierte gesamt 17.024 (17.019), davon gesundet 16.652 (16.648), verstorben 328 (328), aktuell infiziert 44 (43); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 4,0 (3,1) 
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 2, Infizierte gesamt 11.701 (11.699), davon gesundet 11.413 (11.403), verstorben 248 (248), aktuell infiziert 40 (48); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 5,8 (6,5) 

Quelle und Stand der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (23.06.2021; 3.12 Uhr)

*Der Kreis Borken hat die Vortagszahlen korrigiert.

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite