1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Mittwoch in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Mittwoch in Münster

Münster

In Münster gibt es aktuell eine interessante Verschiebung bei den Corona-Infektionszahlen. Weitere Themen des Tages: Protest gegen die AfD, Anrufe von Trickbetrügern, die Pläne der Uni fürs Wintersemester und der städtische Haushalt fürs nächste Jahr.

Das Bündnis "Keinen Meter den Nazis" kündigt Proteste gegen die AfD in Münster an. Foto: Oliver Werner (Archiv)

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Protest gegen AfD-Veranstaltung angekündigt

Die AfD Münster will am 16. Oktober (Samstag) das Historische Rathaus in Münster nutzen. Wie auch bei früheren Veranstaltungen hat das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ eine Demonstration auf dem Prinzipalmarkt angemeldet.

Corona-Detailzahlen für Münster

Die Inzidenz der Neuinfektionen geht in Münster seit einiger Zeit zurück. Das Gesundheitsamt gibt jetzt einen Blick in die Details der Entwicklung, mit Daten für Stadtteile und Altersgruppen.

Corona-Regeln im Wintersemester

Die Westfälische Wilhelms-Universität und die Fachhoschule in Münster wollen im Wintersemester wieder auf Präsenzbetrieb setzen. Doch ganz ohne Corona-Einschränkungen geht es dann doch nicht:

Polizei warnt vor Trickbetrügern

Sie machen alles, um das Vertrauen ihrer Opfer zu gewinnen. Und sie sind verdammt gewieft. Trickbetrüger treiben derzeit in Münster verstärkt ihr Unwesen, leider immer wieder erfolgreich.

Stadtverwaltung muss sparen

Die Stadt Münster muss sich in den kommenden Jahren auf schmerzhafte Spar-Debatten einstellen. Denn der finanzielle Spielraum wird immer geringer, wie Kämmerin Christine Zeller bei der Einbringung des Haushalts in den Rat am Mittwoch deutlich machte.

Corona-Überblick für das Münsterland

Die positive Entwicklung geht weiter: Auch am Mittwoch ist die Zahl der Corona-Infizierten in Münster weiter gesunken. Gleiches gilt auch für die Sieben-Tage-Inzidenz.

  • Münster: Neuinfektionen 13, Infizierte gesamt 9841 (9828), davon gesundet 9488 (9451), verstorben 127 (127), aktuell infiziert 226 (250); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 43,9 (46,1)
  • Kreis Borken*: Neuinfektionen 34, Infizierte gesamt 15.991 (15.957), davon gesundet 15.452 (15.419), verstorben 277 (277), aktuell infiziert 262 (261); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 32,8 (32,0)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 11, Infizierte gesamt 6493 (6482), davon gesundet 6256 (6223), verstorben 101 (101), aktuell infiziert 136 (158); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 21,7 (28,5)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 26, Infizierte gesamt 19.895 (19.869), davon gesundet 19.313 (19.245), verstorben 335 (335), aktuell infiziert 247 (289); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 26,6 (26,1)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 39, Infizierte gesamt 13.228 (13.189), davon gesundet 12.717 (12.688), verstorben 257 (257), aktuell infiziert 254 (244); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 52,3 (51,5)

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 29. September, 3.16 Uhr)

* Der Kreis Borken hat die Vortagswerte teilweise geändert, ein weiterer Todesfall wurde einem früheren Zeitpunkt in der Statistik zugeordnet.

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite