1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Mittwoch in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Mittwoch in Münster

Münster

Das Landgericht hat ein weiteres Urteil im Missbrauchskomplex Münster gesprochen. Außerdem: Welche Folgen die Wohnungsnot zum Semesterstart mit sich bringt, die Corona-Lage im Überblick und eine Gefahrenstelle an der Promenade, die beseitigt werden soll.

Zu Beginn des Prozesses im Missbrauchskomplex Münster sitzt die Mutter eines Opfers im Landgericht Münster und verdeckt ihr Gesicht mit einer Mappe. Foto: Guido Kirchner/dpa (Archiv-Foto)

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Missbrauchskomplex Münster

Beinahe zwei Jahre lang hat Sabrina K. gewusst, dass ihr damaliger Lebensgefährte Adrian V. ihren Sohn vergewaltigt – unternommen hat sie dagegen nichts. Sieben Jahre und neun Monate muss die 32-jährige Münsteranerin wegen Beihilfe zum schweren sexuellen Missbrauch durch Unterlassen ins Gefängnis.

Gefahrenstelle soll entschärft werden

Zwischen Stadtgraben und Aegidiistraße entsteht ein neues Wohn- und Geschäftshaus mit Gastronomie und Gewerbe. Wie die Stadt mitteilt, soll im Zusammenhang mit der Baumaßnahme die Promenadenführung an dieser Stelle optimiert werden.

Semesterstart in Münster

In diesem Semester drängen auf den traditionell aufgeheizten Wohnungsmarkt in Münster nicht nur die Erstsemester, sondern auch viele Zweit-, Dritt- und Viertsemester, die in der Pandemie nur vom heimischen Rechner aus studiert haben. Das hat Folgen.

Corona-Entwicklung

Die Corona-Lage in Münster hat sich im Vergleich zur Vorwoche weiter entspannt. Das geht aus dem neuen wöchentlichen Report der Stadt Münster hervor.

Corona-Überblick für das Münsterland

Die Corona-Zahlen in Münster entwickeln sich weiter positiv: Sowohl die Zahl der Corona-Infizierten als auch die Inzidenz ist am Mittwoch gesunken.

  • Münster: Neuinfektionen 22, Infizierte gesamt 9929 (9907), davon gesundet 9646 (9611), verstorben 128 (128), aktuell infiziert 155 (168); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 23,1 (28,8)
  • Kreis Borken: Neuinfektionen 34, Infizierte gesamt 16.122 (16.088), davon gesundet 15.603 (15.569), verstorben 283 (283), aktuell infiziert 236 (236); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 36,0 (36,0)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 10, Infizierte gesamt 6527 (6517), davon gesundet 6347 (6333), verstorben 102 (102), aktuell infiziert 78 (82); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 15,4 (16,3)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 22, Infizierte gesamt 20.052 (20.030), davon gesundet 19.491 (19.453), verstorben 335 (335), aktuell infiziert 226 (242); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 35,5 (32,4)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 29, Infizierte gesamt 13.357 (Freitag: 13.328), davon gesundet 12.853 (12.815), verstorben 257 (257), aktuell infiziert 247 (256); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 46,5 (50,1)

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 6.10.2021, 4.46 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite