1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Donnerstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Donnerstag in Münster

Münster

Die Paul-Wulf-Statue am Servatiiplatz musste umziehen, im Prozess zur Messerstecherei am Aasee richtete der Richter deutliche Worte an einen Zeugen, laut einem Bericht ist Münster in Sachen Mobilität gut aufgestellt und im Rat stoßen die Pläne der Koalition zum ÖPNV-Fonds auf deutliche Kritik. Das sind unsere Tages-Themen.

Erhebliche Schwierigkeiten bereitete der Abbau der Paul-Wulf-Skulptur den beiden Mitarbeitern der Kunsthalle Christia Geißler und Jaimun Kim. Foto: Oliver Werner

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Paul Wulf muss weichen

Die Paul-Wulf-Skulptur, die seit 2010 am Servatiiplatz steht, muss wegen Pflasterarbeiten kurzzeitig den Platz räumen. Der Abtransport war dabei allerdings alles andere als einfach.

Prozess zur Aasee-Messerstecherei: "Das hier ist keine Karnevalssitzung"

Im Prozess um die Messerstecherei am Aasee im vergangenen Juni hat sich am Donnerstag einer der Zeugen und Freund des Angeklagten bei seiner Aussage in Widersprüche verwickelt. Dem Richter, der eine Falschaussage des 19-jährigen Zeugen vermutete, riss der Geduldsfaden: „Das ist hier keine Karnevalsveranstaltung. Es geht um ein versuchtes Tötungsdelikt."

"Masterplan Mobilität": Bericht zur Lage in Münster

Gar nicht schlecht aufgestellt in Sachen Mobilität ist Münster – dies geht aus einem Zwischenbericht für den geplanten Masterplan Mobilität 2035+ hervor. Demnach sei die Domstadt in seiner Verkehrsentwicklung anderen Städten weit voraus – doch es gibt auch Optimierungsbedarf.

Keine Tariferhöhungen im ÖPNV? CDU-Ratsherr kritisiert Koalitionspläne

Am kommenden Mittwoch stellt die Koalition aus Grünen, SPD und Volt ihre Pläne für die ausbleibende Tariferhöhung im ÖPNV vor. Die fehlenden Einnahmen sollen durch Parkgebühren kompensiert werden, so der Vorschlag der Koalition. Vonseiten der CDU gibt es jedoch Kritik an den Plänen des ÖPNV-Fonds, ebenso an einem geplanten und vereinfachten Jahresabo für 365 Euro.

Corona-Überblick für das Münsterland

Zum ersten Mal seit Wochen ist die Zahl der Menschen, die in Münster aktuell nachweislich mit dem Coronavirus infiziert sind, leicht gesunken. Am Donnerstag hat das Gesundheitsamt mehr Gesundmeldungen als Neuinfektionen registriert. Aktuell sind 5683 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich infiziert. Am Mittwoch waren es 5789. Insgesamt sind die Zahlen im Münsterland jedoch weiter gestiegen: Mit 1.890,8 verzeichnet weiterhin der Kreis Borken die höchste 7-Tage-Inzidenz. Lediglich der Kreis Steifurt liegt mit einer Inzidenz von 909,9 noch unter der 1000er Marke.

  • Münster: Neuinfektionen 441, Infizierte gesamt 26.511 (26.070), davon gesundet 20.677 (20.132), verstorben 151 (149), aktuell infiziert 5683 (5789); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1.086,9 (1.086,0)
  • Kreis Borken*: Neuinfektionen 1339, Infizierte gesamt 43.165 (41.826), davon gesundet 34.088 (33.667), verstorben 333 (333), aktuell infiziert 8744 (7826); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1.890,8 (1.978,5)
  • Kreis Coesfeld*: Neuinfektionen 577, Infizierte gesamt 17.462 (16.885), davon gesundet 13.854 (13.276), verstorben 111 (111), aktuell infiziert 3497 (3499); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1.402,7 (1.355,6)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 1236, Infizierte gesamt 44.709 (43.473), davon gesundet 38.623 (37.996), verstorben 404 (404), aktuell infiziert 5682 (5073) ; die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 909,9 (982,8)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 671, Infizierte gesamt 30.988 (30.317), davon gesundet 26.540 (25.840), verstorben 316 (316), aktuell infiziert 4132 (4161); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1.377,0 (1.364,4)

* Die Kreisverwaltung hat die Vortages-Werte teilweise korrigiert.

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 03.02.2022, 3.48 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite
ANZEIGE