1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Montag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Montag in Münster

Münster

Unsere Themen des Tages in Münster: Die Suche nach einem Bankräuber, Personalquerelen in der AfD,  Ideen für die „Bahnstadt Süd“ und der Start der O-Woche.

Die „Erstis“ sind da: Am Montag hat die Orientierungswoche für die Studienanfänger in Münster begonnen, zu der zahlreiche Party- und Kennenlernspiele gehören. Foto: Karin Völker

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Polizei fahndet mit neuem Foto nach Bankräuber

Mit zwei Bündeln Geldscheinen entkamen vor knapp zwei Wochen (Dienstag, 21. September) zwei Männer aus der Sparkassen-Filiale an der Rothenburg. Einer wurde gefasst, nach dem zweiten sucht die Polizei jetzt mit einem neuen Fahndungsfoto:

AfD möchte Platz im Rat neu besetzen

Der Ex-AfDler Martin Schiller verlässt Münster in Richtung Süddeutschland. Dadurch wird ein Platz im Rat der Stadt frei. Normalerweise dürfte die AfD das Mandat jetzt nachbesetzen. Doch die Frage, wer jetzt nachrücken darf, ist umstritten.

Ideen für „Münster Bahnstadt Süd“

Was wird aus dem ehemaligen Stückgutbahnhof in Münster? Ideen für das von Bahngleisen umschlossene Gelände liefert der Wettbewerb des Schlaun-Forums:

Start der O-Woche in Münster

Die Uni startet in ein Präsenzsemester. Und nach anderthalb Jahren, in denen vor allem  am heimischen Schreibtisch gelernt wurde, füllt sich die Stadt wieder mit studentischem Leben. In der Orientierungswoche lassen es die Erstsemester in Münster krachen:

Ausfall bei Facebook-Diensten

Facebook down, Instagram down, WhatsApp down – gleich mehrere Dienste des Facebook-Konzerns sind am Montag auf breiter Front vom Netz gegangen. Ein ungewöhnlich großer Ausfall:

Corona-Überblick für das Münsterland

In Münster ist ein weiterer Corona-Todesfall registriert worden. Die Inzidenz ist am Montag leicht angestiegen.

  • Münster: Neuinfektionen 29, Infizierte gesamt 9902 (9873), davon gesundet 9585 (9553), verstorben 128 (127), aktuell infiziert 189 (193); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 24,3 (24,0)
  • Kreis Borken: Neuinfektionen 0, Infizierte gesamt 16.076 (16.076), davon gesundet 15.571 (15.563), verstorben 281 (281), aktuell infiziert 224 (232); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 34,4 (34,4)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 13, Infizierte gesamt 6515 (6502), davon gesundet 6307 (6283), verstorben 101 (101), aktuell infiziert 107 (118); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 16,3 (16,3)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 16, Infizierte gesamt 20.016 (20.000), davon gesundet 19.435 (19.420), verstorben 335 (335), aktuell infiziert 246 (245); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 32,8 (32,8)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 37, Infizierte gesamt 13.316 (Freitag: 13.279), davon gesundet 12.785 (12.758), verstorben 257 (257), aktuell infiziert 274 (264); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 49,4 (49,4)

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 4. Oktober, 3:10 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite