1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Montag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Montag in Münster

Münster

Ansturm auf Impftermine, Kinder müssen wegen der Corona-Pandemie auf Operationen warten, ein UKM-Arzt hat einen kulinarischen TV-Auftritt und ein Urteil in einem Missbrauchsprozess - das sind die Themen des Tages.

Ab Dienstag wird in der Impfstraße im Jovel geimpft. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Urteil nach Missbrauch an Stieftochter

Er hat die Stieftochter mit Kameras im Bad sowie im Schlafzimmer ausspioniert und sie in ihrem Zimmer sexuell missbraucht. Dass ein heute 38 Jahre alter Mann aus Greven dies in etlichen Fällen getan hat, davon war das Landgericht Münster überzeugt.

Großer Ansturm auf Impftermine

Am Dienstag (30. November) ab 15 Uhr sollen im Jovel die ersten Impfungen verabreicht werden – und der Ansturm auf das Angebot ist erwartungsgemäß enorm. Nach weniger als einer Stunde waren bereits am Montagmorgen bereits sämtliche Termine in der ersten Woche vergeben.

Münsterischer Arzt bei Koch-Show im Fernsehen

Im Hauptberuf ist er Arzt, doch am Dienstagabend steht er am Herd: Alexander Pohlmann ist einer von fünf münsterischen Teilnehmern bei der TV-Show „Das perfekte Dinner“ – und glänzt dort mit einem ausgefallenen Menü.

Kinder müssen auf Operationen warten

Die Versorgungslage mit Intensivplätzen wird in der Corona-Krise immer schwieriger. Auch Kinder müssen länger auf wichtige Operationen warten, weil für sie zurzeit keine intensivmedizinische Betreuung möglich ist. Die neun Monate alte Leni ist eins von ihnen.

Corona-Überblick für das Münsterland

Auch die neue Woche startet in Münster mit einem neuen Höchstwert bei den Corona-Zahlen: Aktuell sind 946 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert - so viele wie nie. In den Krankenhäusern steigt die Zahl der Covid-Patienten.

  • Münster: Neuinfektionen 86, Infizierte gesamt 12.431 (12.345), davon gesundet 11.347 (11.272), verstorben 138 (138), aktuell infiziert 946 (935); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 164,0 (173,2)
  • Kreis Borken: Neuinfektionen 0 (Sonntag: 76), Infizierte gesamt 19.929 (19.929), davon gesundet 17.895 (17.863), verstorben 297 (297), aktuell infiziert 1737 (1769); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 246,3 (246,3)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 138, Infizierte gesamt 7803 (7665), davon gesundet 7007 (6945), verstorben 104 (104), aktuell infiziert 692 (616); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 177,6 (171,3)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 95, Infizierte gesamt 24.467 (24.372), davon gesundet 22.283 (22.183), verstorben 349 (349), aktuell infiziert 1835 (1840); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 254,1 (246,8)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 0 (Sonntag: 129) , Infizierte gesamt 16.541 (16.541), davon gesundet 14.834 (14.834), verstorben 279 (279), aktuell infiziert 1428 (1428); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 299,9 (299,9)

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 29.11.2021, 3.12 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite
ANZEIGE