1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Freitag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Freitag in Münster

Münster

Die Stadt nimmt das Ratten-Problem am Hauptbahnhof in Angriff, die Polizei bereitet sich auf den 1. Mai vor und die LVM-Versicherung baut an der Friedrichsburg viel mehr Wohnungen als zunächst geplant – unsere Themen des Tages.

Paradiesische Zustände für Ratten: Die Tiere finden rund um den münsterischen Hauptbahnhof jede Menge Nahrung. Foto: Karin Höller

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Polizei und Ordnungsamt bereiten sich auf 1. Mai vor

Polizei, Ordnungsamt, Abfallwirtschaftsbetriebe und Grünflächenamt haben sich auf den Feiertag am 1. Mai (Sonntag) vorbereitet. Besonders im Blick ist dabei der Aasee, wo schon mehrfach Partys und Treffen ausgeartet sind.

Friedrichsburg: LVM baut mehr als 500 Wohnungen

Die LVM-Versicherung will auf dem ehemaligen Gelände der Friedrichsburg (Weseler Straße/Kolde-Ring) deutlich mehr Wohnungen errichten als zunächst geplant. Wegen der anhaltenden pandemischen Lage benötigt das Unternehmen an dieser Stelle deutlich weniger Dienstleistungs- und Büroflächen.

Ratten-Problem: Stadt Münster wird aktiv

Die Sorgen wegen Müll- und Rattenproblemen rund um den Hauptbahnhof finden bei der Stadt Gehör. Jetzt soll ein „behördenübergreifender Runder Tisch“ eingerichtet werden, der sich gezielt mit Ursachen und Maßnahmen befasst, wie es aus dem Sozialamt heißt.

Landtagskandidaten im Wahlkreis 83 – ein Überblick

Die Stadt Münster ist bei der bevorstehenden NRW-Landtagswahl in drei Wahlkreise aufgeteilt - einer davon ist der „Wahlkreis 83: Münster I/Steinfurt IV“. Wir geben einen Überblick, wer dort zur Wahl steht.

Corona-Überblick für Münster und das Münsterland

Die Infektionskurve in Münster geht weiter nach oben: Die Zahl der aktuell Infizierten ist am Freitag erneut gestiegen. Einen Rückgang gab es hingegen bei der Sieben-Tage-Inzidenz.

  • Münster: Neuinfektionen 624, aktuell infiziert 7800 (+820 im Vergleich zur Vorwoche); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1202,9 (-257,6 im Vergleich zum Vortag)
  • Kreis Borken*: Neuinfektionen 651, aktuell infiziert 5899 (-958 im Vergleich zur Vorwoche), zwei weitere Todesfälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1306,5 (-152,8 im Vergleich zum Vortag)
  • Kreis Coesfeld*: Neuinfektionen 329, aktuell infiziert 4180 (-1092 im Vergleich zur Vorwoche), ein weiterer Todesfall; die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1112,3 (-68,9 im Vergleich zum Vortag)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 894, aktuell infiziert 7029 (-1829 im Vergleich zur Vorwoche); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 792,5 (-32,4 im Vergleich zum Vortag)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 419, aktuell infiziert 3942 (-143 im Vergleich zur Vorwoche), ein weiterer Todesfall; die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1074,2 (-203,3 im Vergleich zum Vortag)

* Zahlen vom Vortag wurden korrigiert. Der Grund: Nachmeldungen.

Quelle der Inzidenzwerte: Robert Koch-Institut (Stand: 29.04.2022, 03.10 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Wählen Sie links Ihren Messenger. Bei Telegram müssen Sie nach unserem Kontakt "westnach_bot" suchen. Sowohl beim Facebook Messenger als auch bei Telegram abonnieren Sie unseren Service, indem Sie das Wort "Start" senden. Bei Notify genügt es, den Kanal "Westfälische Nachrichten" zu abonnieren.

Startseite
ANZEIGE