1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Dienstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Dienstag in Münster

Münster

Bäume sterben ab, Gewässer trocknen aus, Fische sterben: In Münster werden die Folgen extremer Trockenheit sichtbar. Ein weiteres Top-Thema des Tages: Ein Foto macht den inhaftierten Kegelbrüdern neue Hoffnung.  

Die Bäume in Münster leiden unter anhaltender Trockenheit, hier an der Promenade. Foto: Oliver Werner

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Haus-Eigentümer entdecken zugemauerten Raum

Drohende Evakuierung in Berg Fidel

Theologen der Uni äußern scharfe Kritik am Bistum 

Handyfoto soll Kegelbrüder entlasten

Stadt Münster kämpft mit Trockenheit

Corona-Überblick für Münster und das Münsterland

Am Dienstag meldete die Stadt Münster 452 Neuinfektionen (Vorwoche: 493) mit dem Coronavirus sowie 396 Genesungen. 2764 Menschen gelten derzeit als akut infiziert.

Da Behörden wie der Kreis Steinfurt mittlerweile keine Corona-Zahlen mehr veröffentlichen und auch die gemeldeten Zahlen zu Neuinfektionen und Genesungen nur noch begrenzt aussagekräftig sind, verzichten wir vorerst auf die tägliche Veröffentlichung der Corona-Zahlen für das Münsterland und die einzelnen Landkreise. Weiterhin bilden wir aber tagesaktuellen Corona-Inzidenzen ab. 

    Münsterland-Inzidenzwerte am Dienstag
    Bei den Inzidenzwerten im Münsterland ergibt sich für heute laut RKI folgendes Bild (Differenz zum Vortag in Klammern):

  • Stadt Münster: 628,6 (-86,6)
  • Kreis Borken: 842,4 (-26,1)
  • Kreis Coesfeld: 728,1 (+63,9)
  • Kreis Steinfurt: 741,6 (-115,4)
  • Kreis Warendorf: 756,3 (-16,2)

Quelle der Inzidenzwerte: Robert Koch-Institut (Stand: 12.07.2022, 03.06 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Wählen Sie links Ihren Messenger. Bei Telegram müssen Sie nach unserem Kontakt "westnach_bot" suchen. Sowohl beim Facebook Messenger als auch bei Telegram abonnieren Sie unseren Service, indem Sie das Wort "Start" senden. Bei Notify genügt es, den Kanal "Westfälische Nachrichten" zu abonnieren.

Startseite
ANZEIGE