1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Rucksack gestohlen: 5300 Euro Sachschaden

  6. >

Bundespolizei gibt Verhaltenstipps

Rucksack gestohlen: 5300 Euro Sachschaden

Münster

Ärgerliche Unaufmerksamkeit für den einen, üppige Beute für den anderen: Bei einem Taschendiebstahl im Hauptbahnhof ist ein Sachschaden von knapp 5300 Euro entstanden. Die Bundespolizei gibt deshalb Verhaltenstipps zum Schutz.

 

Die Bundespolizei warnt vor Taschendiebstahl und gibt Verhaltenstipps. Foto: IMAGO/Jochen Tack (Symbolbild)

Es war nur ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit - doch der reichte, dass der Rucksack inklusive teurem Inhalt verschwunden war: Das Gespräch mit einem Bekannten wurde einem Reisenden laut einer Mitteilung des Bundespolizei am Mittwochmorgen im Hauptbahnhof in Münster zum Verhängnis.

Der Reisende saß in einer Bäckerei, trank Kaffee und unterhielt sich mit einem Bekannten. Wegen dieser Ablenkung habe der Mann seinen Rucksack kurz außer Acht gelassen, wie die Polizei schildert. Ein bislang unbekannter Täter nutzte den Moment, ergriff den Rucksack und verließ die Bäckerei. Im Rucksack waren nach Angaben der Polizei hochwertige Elektronikartikel. Insgesamt entstand ein Schaden von knapp 5300 Euro.

Bundespolizei gibt Tipps zum Schutz gegen Diebstahl

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen Diebstahl ein und wertete die Videoüberwachung am Bahnhof aus. In diesem Zusammenhang verweist die Bundespolizei darauf, mitgeführte Wertgegenstände sowie Reisegepäck niemals unbeaufsichtigt zu lassen und gibt mehrere Tipps:

  • "Behalten Sie die Gepäckstücke stehts im Blick."
  • "Seien Sie besonders achtsam, wenn Sie das Gepäckstück abstellen müssen. Fixieren Sie in seinem solchen Fall Ihr Gepäck nach Möglichkeit, etwa zwischen den Beinen."
  • "Nutzen Sie die Möglichkeit, Gepäck während des Aufenthalts im Bahnhof in den Schließfachanlagen sicher zu verschließen."
  • "Umhängetaschen und Rucksäcke sollten im dichten Gedränge beim Ein- und Ausstieg, sowie auf Rolltreppen vor dem Körper getragen werden, um ein unbemerktes Öffnen zu verhindern."

Weitere Verhaltenshinweise zum Schutz gegen Taschendiebstahl sind auf dem Internetauftritt der Bundespolizei zu finden.

Startseite
ANZEIGE