1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Techno-Musik hilft nierenkranken Kindern

  6. >

Nachrichten Münster

Techno-Musik hilft nierenkranken Kindern

Klaus Baumeister

Münster. Eigentlich ging es „nur“ um den guten Zweck. Aber vielleicht wird noch mehr daraus. Der britische DJ Steve Mason und der münsterische Kindermusiker Detlev Jöcker waren jüngst im Fusion-Club am Hawerkamp, um Geld für die Kinder-Nierenstiftung zu sammeln, deren Schirmherr Jöcker ist. Jetzt überlegen beide Musiker, ob es nicht möglich ist, Jöckers Kinderlieder mit Techno-Beat zu unterlegen, also „1, 2, 3 im Sauseschritt“ oder die „Si-Sa-Singemaus“ mit Rhythmus-Maschine im Hintergrund.

Sollte die CD dereinst erscheinen, wird die Uni-Ärztin Prof. Dr. Monika Bulla sicherlich auch einige bestellen. Denn sie hat die Kinder-Dialysestation an den Uni-Kliniken Münster aufgebaut. Gemeinsam mit dem Rechtsanwalt Dr. Falk Schulz gehört sich dem Vorstand einer Stiftung an, die auf dem Nachlass der Münsteranerin Johanna Flora Peter zurückgeht. Die Peter-Stiftung soll helfen, die Erforschung von Nierenschäden bei Kindern zu verbessern. Drei Bewerbungen für eine Förderung liegen bereits vor, so Bulla.

Die Arbeit der Peter-Sitftung unterstützt Jöcker mit 3000 Euro.

Startseite
ANZEIGE