1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Ukraine: Überweisungen sind weiter möglich

  6. >

Teils hohe Gebühren

Überweisungen in die Ukraine sind weiter möglich

Münster

An Menschen in der Ukraine kann nach wie vor Geld überwiesen werden, berichten verschiedene Banken auf Anfrage unserer Zeitung. Teilweise werden aber hohe Gebühren fällig.

Von Martin Kalitschke

IBAN-Überweisungen in die Ukraine sind möglich – aber nicht günstig. Foto: Oliver Werner

Wer Freunden, Bekannten oder Verwandten in der Ukraine Geld überweisen möchte, der muss dafür zum Teil hohe Gebühren bezahlen. So stellte ein Kreditinstitut einem Münsteraner, der Anfang der Woche einem befreundeten Ukrainer eine hohe dreistellige Summer zukommen ließ, mehr als 40 Euro in Rechnung. Immerhin: Trotz immer intensiverer russischer Angriffe funktioniere der Geldverkehr noch, teilten mehrere Banken auf Anfrage unserer Zeitung mit. Finanzielle Hilfe ist also möglich.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE