1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. UKM-Arzt gewinnt „Perfektes Dinner“

  6. >

Vox-Show mit Alexander Pohlmann

UKM-Arzt gewinnt „Perfektes Dinner“

Münster

Gewonnen: Alexander Pohlmann, Arzt am Uniklinikum Münster und Hobby-Koch, hat am Freitagabend in der TV-Sendung „Das perfekte Dinner“ für sein Menü die meisten Punkte bekommen. Unserer Zeitung hat er verraten, was er mit mit seinem Gewinn machen will.

Von Martin Kalitschke

Hobby-Koch und UKM-Arzt Alexander Pohlmann hat beim „Perfekten Dinner“ gewonnen. Foto: RTL

Alexander Pohlmann hat „Das perfekte Dinner“ serviert: Der 32-jährige Münsteraner, der an der Uniklinik (UKM) als Arzt arbeitet und in seiner Freizeit leidenschaftlich gerne kocht, hat für sein Menü bei der gleichnamigen TV-Show die meisten Punkte erhalten und den Wochensieg errungen. Pohlmann setzte sich gegen vier weitere Hobby-Köche aus Münster durch. Am Freitagabend kurz nach 20 Uhr stand fest, dass die Siegprämie – immerhin 3000 Euro – an ihn geht.

„Von dem Geld werde ich die anderen Teilnehmer in ein Restaurant zum Essen einladen“, so Pohlmann gegenüber unserer Zeitung. Zudem plane er, einen Teilbetrag für einen guten Zweck zu spenden.

Teilnehmer sind zu Freunden geworden

„Ich hätte nicht gedacht, dass ich gewinne – das war auch nicht mein Ziel. Ich wollte aber beim Kochen ganz klar die beste Leistung abrufen“, erzählt Pohlmann. Auch die anderen vier Teilnehmer hätten hervorragende Menüs aufgetischt. Alle seien bei den Dreharbeiten zu Freunden geworden, einige Folgen schauten sich die Hobby-Köche in dieser Woche gemeinsam an. „Auch in Zukunft wollen wir uns weiter zum Kochen treffen“, sagt der 32-Jährige. „Dann kann ja jeder einen Gang übernehmen.“

Alexander Pohlmann, der in seiner Freizeit gerne seine Frau bekocht, um nach der Arbeit runterzukommen, glänzte beim „Perfekten Dinner“ mit Avocados mit Shrimps-Tatar und Käse, Reh mit Knollen und Kohl sowie Apfel mit Schokolade.

Viele Freunde haben sich gemeldet

Pläne, erneut im Fernsehen aufzutreten, hat der Mediziner nicht. Seine Kochlust sei aber nach wie vor groß. Nach Ausstrahlung der Sendung habe er viele Anrufe und Mails erhalten, auch von Bekannten, die er lange nicht gesehen hat. Die Verwandtschaft habe bereits Interesse angemeldet, dass er seinen Teil zum Weihnachtsmenü beisteuern sollte, berichtet Pohlmann.

Startseite
ANZEIGE