1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Ukraine-Krieg: Stadt Münster gibt Millionen für Flüchtlinge aus

  6. >

Ukraine-Krieg

Erste Bilanz: Stadt gibt Millionen für Kriegsflüchtlinge aus

Münster

Im Februar hat Russland seinen Angriffskrieg auf die Ukraine begonnen. Seitdem sind Menschen auf der Flucht, auch nach Münster. Stadtkämmerin Christine Zeller zieht nun eine erste Bilanz – zu Flüchtlingszahlen und entstandenen Kosten.

Von Klaus Baumeister

Die Blücherkaserne wurde eigens dafür hergerichtet, Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine aufzunehmen Foto: Oliver Werner

Zu Zeiten der Flüchtlingskrise 2015 wurde häufig kritisiert, dass es kaum möglich sei, die bei der Stadt Münster anfallenden Kosten zu beziffern. Das ist jetzt anders. Basierend auf einer entsprechenden Verordnung des Landes NRW ist Münsters Stadtkämmerin Christine Zeller gehalten, die Kosten für die so genannte „Schutzsuchendenaufnahme“ im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg zu dokumentieren. Ein erster Bericht für die Zeit vom 24. Februar (dem Beginn des russischen Angriffskrieges) bis zum 30. Mai liegt vor.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE