1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Ukraine-Krieg: Ein Verletzter im UKM

  6. >

Behandlung

Ukraine-Krieg: Ein Verletzter im UKM

Münster

Deutsche Kliniken sollen dabei helfen, im Krieg schwer verletzte Ukrainer medizinisch zu versorgen. Ein Patient wird derzeit im Uniklinikum Münster behandelt.

Von Karin Völker

In der Uniklinik Münster wird aktuell ein Kriegsverletzter aus der Ukraine behandelt. Foto: dpa (Symbolbild)

Deutsche Krankenhäuser sollen bei der Behandlung ukrainischer Kriegsverletzter helfen. Das Universitätsklinikum Münster (UKM) hat ein Portal für die Versorgung von Ukrainern entwickelt und behandelt derzeit einen schwer verletzten Patienten aus der Ukraine, wie eine Sprecherin erklärt. Sollten weitere Anfragen kommen, ukrainische Verletzte zu behandeln, so werde das UKM die Betreffenden über das Verteilungsportal an eine der 227 dort registrierten Kliniken verweisen.

Das UKM leidet derzeit unter den Streikfolgen des Klinikpersonals und muss vor allem geplante Eingriffe verschieben.

Startseite
ANZEIGE