1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Ukraine: Münsteraner harrt im Krieg in Kiew aus

  6. >

Münsteraner harrt im Kriegsgebiet aus

Warten auf den Sturm auf Kiew

Münster

An der Uni Münster hat der ukrainische Sicherheitsberater Oleksiy Semeniy einst promoviert. Auch fast zwei Wochen nach Kriegsbeginn harrt er noch immer in Kiew aus. Nun berichtet er von der aktuellen Situation – und schildert, was er Putin noch zutraut.

Von Martin Kalitschke

Kiew am Montag: Menschen kochen im Freien für ukrainische Soldaten und Mitglieder des Zivilschutzes. Foto: dpa/privat

Der Dienstag beginnt in der Innenstadt von Kiew ruhig. Die Russen haben eine Feuerpause verkündet, von der niemand weiß, ob sie ernst gemeint ist und wie lange sie halten wird. „Aber auch schon an den beiden Tagen zuvor gab es weniger Explosionen“, berichtet Dr. Oleksiy Semeniy, der nach wie vor in der ukrainischen Hauptstadt ausharrt. Ob das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen ist – das vermag der Politikwissenschaftler nicht zu sagen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE