1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Umweg über Mensen entfällt

  6. >

Studierendenausweise, Mensa-Cards und FH-Card online aufladen

Umweg über Mensen entfällt

Münster

Essen, Wäsche waschen, kopieren: Sowohl an der Universität als auch an der Fachhochschule Münster sind viele zahlungspflichtige Angebote schon digitalisiert. In der Pandemie ist das Aufladen von Mensa- oder FH-Cards allerdings gar nicht so einfach – denn das war bislang nur in den Mensen möglich. Bislang. Dank Zahlungsanbieter Klarna geht’s ab sofort auch online.

Von und

Ob FH-Card oder Studierendenausweis der Universität: Über den Zahlungsanbieter Klarna können alle studentischen Ausweise jetzt online aufgeladen werden. Foto: FH Münster/Online-Redaktion

In der derzeitigen Pandemie sind nicht alle Mensen und Bistros des Studierendenwerks geöffnet, auch viele universitäre Einrichtungen bleiben geschlossen. Das stellt viele Studierende vor Probleme, wenn sie zum Beispiel im Wohnheim Wäsche waschen wollen. Hierzu müssen sie extra zu bestimmten Zeiten die Mensen am Ring oder am Aasee aufsuchen, um dort ihre Karten aufzuladen.

Zusammen mit dem schwedischen Zahlungsanbieter Klarna bietet das Studierendenwerk Münster ab sofort auch eine Online-Aufladung des Guthabens auf den Studierendenausweisen, Mensa-Cards und der FH-Card an. Mit den Karten kann in Mensen, Bistros, in den Waschbars sowie an den Kopierern der Hochschulen bargeldlos bezahlt werden, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Zweites Studierendenwerk neben Düsseldorf

Das Studierendenwerk ist das zweite neben dem in Düsseldorf, das zusammen mit Klarna diesen Service anbietet. Dazu erklärt Felix Würtenberger, Director of Product bei Klarna: „Wir haben viel Zeit an deutschen Universitäten verbracht, um die Bedürfnisse der Studierenden besser zu verstehen. Mit den dort gesammelten Erkenntnissen konnten wir ein Zahlungs-Produkt entwickeln, das das Campusleben von Studierenden nicht nur in Zeiten von Corona deutlich vereinfacht. Hierzu haben wir bereits viel positives Feedback von den Studierenden erhalten.“

Studierende, Beschäftigte und Gäste des Studierendenwerks Münster müssen lediglich auf topup.klarna.com/stw_munster ihre Karten-ID der vorhandenen Studierendenausweise beziehungsweise Mensa-Card eingeben. Danach legen sie den gewünschten Betrag fest, den sie auf ihre Karte laden möchten (Höchstbetrag 60 Euro) und buchen ihn in nur wenigen Schritten auf ihre Studierendenkarte.

„Aufbuchung“ des Betrags erfolgt am Terminal

Sobald die Karte vor ein Aufwertgerät, einen Kartenleser einer Kasse oder an ein Bezahlterminal der Waschbars in den Wohnheimen vorgehalten wird, erfolgt automatisch die „Aufbuchung“ des Betrages auf den Kartenchip.