1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Umweltpreis: Neue Jury steht fest

  6. >

Bewerbung bis Ende August

Umweltpreis: Neue Jury steht fest

Münster

Für den Umweltpreis der Stadt können sich Initiativen, Vereine, Unternehmen, Schulen, Kitas und Privatpersonen noch bis zum 31. August bewerben. Die Jury steht bereits fest.

In der Umweltpreis-Jury arbeiten Vertreter der Umweltgruppen, Ratsfraktionen und der Stadtverwaltung zusammen. Sie freuen sich auf viele interessante Bewerbungen. Den Jury-Vorsitz hat Stadtrat Matthias Peck übernommen. Foto: Stadt Münster/Münsterview

Wer darf sich in diesem Jahr über die Auszeichnung mit dem Umweltpreis der Stadt Münster freuen? Darüber entscheidet eine zehnköpfige Jury, die sich jetzt aus Vertreterinnen und Vertretern der Ratsfraktionen, der Verwaltung und münsterischer Umweltgruppen konstituiert hat. „Die ersten Bewerbungen sind schon eingegangen“, berichtet Projektkoordinatorin Anke Feige vom Umweltforum Münster.

Noch bis zum 31. August können sich Initiativen, Vereine, Unternehmen, Schulen, Kitas, Privatpersonen und weitere Einrichtungen, die ein interessantes Projekt zum Umwelt- und Klimaschutz organisieren, für den Umweltpreis bewerben. Auch Kinder und Jugendliche sind mit ihren Ideen und Projekten willkommen. Für sie wird wieder ein Sonderpreis ausgelobt, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Die Jury des Umweltpreises der Stadt Münster

Zur Jury gehören diesmal als Vertreter der Ratsfraktionen Hedwig Liekefedt, Babette Lichtenstein van Lengerich, Achim Specht, Martin Gerhardy, Heiko Wischnewski, Alina Möller, Tim Pasch sowie Karin Gindler-Hilge (Vorsitzende des Umweltforums) und Wolfram Goldbeck (Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit).

Stadtrat Matthias Peck hat den Juryvorsitz übernommen. Die Gewinner des Umweltpreises sollen in einer feierlichen Veranstaltung am 15. November im Rathausfestsaal gekürt werden.

Startseite
ANZEIGE