Männer prügeln sich in Kiosk

Und wieder zückt einer ein Messer

Münster

Demolierte Auslagen und zwei verletzte Männer: Das ist das Ergebnis einer Schlägerei im persischen Kiosk an der Moltkestraße am Samstag. Dabei bedrohte ein Angestellter einen anderen Mann sogar mit einem Messer.

wn

  Foto: dpa

Ein Streit in einem Kiosk endete am Samstagmittag mit zwei verletzten Männern und einem demolierten Ladenlokal.

Wie die Polizei berichtete, betrat ein 36-jähriger, in Münster lebender Iraner gegen 13.20 Uhr den persischen Kiosk an der Moltkestraße. Nach einem kurzen Wortwechsel mit dem 27-jährigen, ebenfalls aus dem Iran stammenden Angestellten kam es zur Schlägerei. Dabei gingen große Teile der Auslage zu Bruch.

Der 36-Jährige flüchtete aus dem Laden auf die gegenüberliegende Straßenseite, wobei ihn der 27-jährige Verkäufer mit einem Messer bedrohte. Alarmierte Polizisten nahmen den Verkäufer fest.

Rettungskräfte brachten den 36-Jährigen mit Kopf- und Gesichtsverletzungen in die Universitätsklinik. Auch der 27-jährige verletzte sich bei der Schlägerei am Kopf und Oberkörper. Da er Betäubungsmittel konsumiert hatte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Startseite