1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Unschöne Szenen während Kundgebungen vor dem Rathaus

  6. >

Öffentlicher Ärger für den Frieden

Unschöne Szenen während Kundgebungen vor dem Rathaus

Münster

Eigentlich wollten all jene, die gekommen waren, am Mittwoch ein Zeichen für den Frieden setzen. Doch dann gingen die Emotionen mit einigen durch und es kam vor dem Rathaus zu Ärger – was letztlich eine Verkettung gleich mehrerer Fehleinschätzungen war.

Von Björn Meyer

Zwei Männer, zwei Mikrofone – das resultierte vor dem Rathaus in der unwürdigen Kulisse einer gut gemeinten Aktion. Rechts im Bild ist Ulrich Thoden (Linke), links Jörg Berens (FDP) Foto: Oliver Werner

Buhrufe und Pfiffe, Spucken und Beleidigungen, dazu eine Strafanzeige: Zwei Kundgebungen auf dem Prinzipalmarkt waren am Mittwochabend eine zu viel. Denn während die Friedenskooperative Münster dort ihre tägliche Mahnwache zum Angriffskrieg Russlands abhielt, präsentierten die Ratsfraktionen von CDU, Grünen, SPD, FDP, der Internationalen Fraktion Die Partei/ÖDP sowie die Ratsgruppe Volt die Resolution des Rates der Stadt Münster zu eben jenem Krieg.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE