1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Unterm Baum besser keine Grundsatzdiskussion

  6. >

Familiendisput: Psychologin rät zu Gelassenheit und Humor

Unterm Baum besser keine Grundsatzdiskussion

Münster

Fahren wir Weihnachten erst zu deinen Eltern oder zu meinen? Und müssen wir überhaupt? Deine Mutter ist immer so anstrengend .  Die Psychologin Andrea Stachon-Groth kennt solche Diskussionen. Ein Interview.

Er hat natürlich Verständnis für seine Mama, während sie die Einmischung ihrer Schwiegermutter unerträglich findet. Es sind Diskussionen wie diese, die an den Festtagen an den Nerven aller Beteiligter zerren können. Andrea Stachon-Groth rät: cool bleiben . . . Foto: dpa-tmn

Schwiegerfamilien sind für manche Bereicherung, für andere Quelle familiärer Konflikte – gerade an den Feiertagen. Die Psychologin und Leiterin der katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum, Andrea Stachon-Groth, hat einen besonderen Rat für mehr Gelassenheit.

Woher kommt das negative Bild der Schwiegerfamilie?

Stachon-Groth: Im Gegensatz zu heute, wo wir „jemanden heiraten“, heiratete man früher „in eine Familie“ ein. Das Schwiegerkind musste sich an andere Regeln und Wertvorstellungen anpassen. Außerdem kann es sein, dass der Partner, also das leibliche Kind, zwischen den Stühlen sitzt.

Gibt es dafür ein Beispiel?

Stachon-Groth: Wenn die eigenen Eltern erwarten, dass man den Nachwuchs so erzieht, wie sie es getan haben, man aber in der Partnerschaft andere Vorstellungen von Erziehung hat. Dann kann es schwierig sein, sich zu einer Seite hin abzugrenzen.

Was ist an dem negativen Bild der Schwiegerfamilie eigentlich Wahres dran?

Stachon-Groth: Es kommt in den Familienberatungsstellen relativ häufig vor, dass das Thema Schwiegereltern zumindest ein verstärkender Faktor in schwierigen Situationen ist. Die ältere Generation mischt sich möglicherweise mit gut gemeinten Ratschlägen in die Erziehung oder auch in die Partnerschaft ein. In Erziehungsfragen sollten die jungen Eltern mit Gelassenheit und auch einer Prise Humor die eigenen Erziehungsvorstellungen deutlich machen, denn sie sind die Erziehungsberechtigten. Gleichzeitig ist es aber auch klug, in Kleinigkeiten nachsichtig zu sein.

Blicken wir auf Weihnachten: Wenn politische oder gesellschaftliche Ansichten weit auseinander liegen – wie geht man damit um?

Stachon-Groth: Es ist ungünstig, solch Grundsätzliches an Weihnachten zu thematisieren. Wenn diese Themen dennoch aufkommen, kann ich darauf hinweisen, dass ich dazu eine andere Ansicht habe und darüber nochmals bei anderer Gelegenheit reden möchte.

Konkret: Wenn der Schwiegervater darüber herzieht, dass die Schwiegertochter nichts vom Weihnachtsbraten isst, was tun?

Stachon-Groth: In diesem Beispiel sollte die Schwiegertochter nicht versuchen, den Schwiegervater von den Vorzügen vegetarischer Ernährung zu überzeugen. Sie kann freundlich sagen, dass sie seine Meinung nicht teilt, es ansonsten aber stehen lassen.

Wie gelingt es denn dann, solche Kommentare geduldig auszuhalten?

Stachon-Groth: Ich empfehle für schwierige Situationen oder anstrengende Menschen einen kleinen Trick, mit dem jeder seine eigene Haltung beeinflussen kann. Stellen Sie sich vor, Sie beobachten im Zoo eine fremde Tierart, ein interessantes Wesen. Sie versuchen bewusst etwas zu denken wie „aha, interessant, so denkt dieses Wesen“. So können Sie sich selbst in eine neugierige Beobachterhaltung bringen und versuchen nachzuvollziehen, wie und warum der andere etwas macht oder sagt. Gleichzeitig gehen Sie innerlich auf Distanz. Man fühlt sich nicht so schnell persönlich angegriffen, wenn man erstmal denkt: So tickt „die fremde Tierart“ eben.

Inwiefern sind Schwiegerfamilien ein Gewinn?

Stachon-Groth: Durch die Beratung kenne ich vor allem Fälle mit Schwierigkeiten. Aber klar, es gibt viele Beispiele, in denen die Schwiegerfamilie eine Bereicherung ist. Man hat dann nicht nur den Partner oder die Partnerin, sondern auch eine nette Familie dazugewonnen. Wenn alles gut läuft, hat man ein zusätzliches Netzwerk, auf das man sich verlassen kann.

Startseite