1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Vergewaltigung im Aufzug: Erste Hinweise eingegangen

  6. >

Fahndung in Münster

Vergewaltigung im Aufzug: Erste Hinweise eingegangen

Münster

Die Polizei fahndet nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger. Der Mann soll sich in der Nacht zum 14. November 2019 im Fahrstuhl eines Mehrfamilienhauses an der Geiststraße an einer Frau vergangen haben.

wn

Die Polizei sucht nach einem Mann, der am 14. November 2019 in Münster eine Frau vergewaltigt haben soll. Foto: dpa

Update 13.1.:Die Fahndung ergab mehrere konkrete Hinweise auf eine Person. Der 36-Jährige hat sich der Polizei gestellt. Das Fahndungsbild in diesem Artikel wurde daraufhin entfernt.

Update 10.1.: Inzwischen seien eine handvoll Hinweise eingegangen, hieß es am Freitagmittag von der Polizei auf Nachfrage. Diesen werde jetzt nachgegangen und geprüft. Eine konkrete Spur gebe es bis jetzt noch nicht.

Ursprungsmeldung: Die Polizei Münster sucht einen unbekannten Täter, der in der Nacht vom 13. November auf den 14. November 2019 zwischen 1.35 Uhr und 1.40 Uhr eine 19-jährige Frau in einem Aufzug eines Mehrfamilienhauses an der Geiststraße vergewaltigt haben soll.

Der Unbekannte verfolgte die 19-Jährige nach Angaben der Polizei vermutlich zunächst bis nach Hause und kam dann unbemerkt in das Wohnhaus. Im Anschluss habe er die Frau gewaltsam im Aufzug festgehalten, dabei sei es zu sexuellen Übergriffen gekommen. Erst nach mehreren Fluchtversuchen und lauten Hilfeschreien habe der Tatverdächtige von weiteren Handlungen abgelassen und sei über das Treppenhaus geflüchtet.

Wer kennt diesen Mann?

Eine Videokamera im Haus filmte den Mann vor und nach der Tat. Er ist laut Polizei etwa 25 Jahre alt und 1,85 Meter groß. Der Gesuchte ist schlank, hat braune Augen und dunkelbraune Haare. Er war dunkel gekleidet und trug weiße Turnschuhe. Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer ✆ 0251-2750 entgegen.

Startseite