1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Verschwundenes Auto nach Suchaktion wieder aufgetaucht

  6. >

Nach Besuch am UKM

Verschwundenes Auto nach Suchaktion wieder aufgetaucht

Münster

Entwarnung: Nachdem eine Frau nach einem Besuch am Uniklinikum ihr Auto nicht wiederfinden konnte, hat sie auf Facebook um Hilfe gebeten. Mit Erfolg. Denn jetzt ist das Auto nach einer Suchaktion wieder aufgetaucht.

Björn Meyer und Anna Spliethoff

Mit einem Facebook-Post versuchte die Frau Leute auf ihr Problem aufmerksam zu machen. Foto: Björn Meyer

Update: Happy End! Das verschwundene Auto, das eine Frau aus dem Kreis Steinfurt via Facebook gesucht hat, ist wieder aufgetaucht. „Das Auto wurde durch die Polizei in einem Parkhaus gefunden“, schreibt die Tochter der Autobesitzerin in dem sozialen Netzwerk. Ihre Mutter hatte das Auto in der vergangenen Woche in der Nähe der Uniklinik geparkt - und nicht mehr wiedergefunden. Dem Aufruf bei Facebook waren zahlreiche Münsteraner gefolgt, und haben sich rund um das UKM sogar selbst auf die Suche nach dem blauen Opel Corsa begeben. Für diese Hilfsbereitschaft hat sich die Frau nun noch einmal bedankt: „Danke an alle, die so sehr geholfen und gesucht und geteilt haben.“

Erstmeldung: Diesen UKM-Besuch wird die Dame aus dem Kreis Steinfurt ganz gewiss so schnell nicht vergessen. Nervös sei ihre Mutter beim Parken des Wagens gewesen, da sie wohl gedacht habe, sie habe sich verfahren, schreibt ihre Tochter drei Tage später auf der Internetplattform Facebook.

Lediglich zwei Personen kommentieren den Post mit einem amüsierten Smiley. Dafür gibt es darunter schnell Dutzende von verständnisvollen und hilfeversprechenden Kommentaren, in denen Menschen ihre geistige – aber auch körperliche Unterstützung anbieten. Viele bieten an, ihre sonntägliche Tour in den UKM-Bereich zu verlegen, und die Augen aufzuhalten. Die Suche nach einem Auto beschäftigt die Menschen – ausgerechnet in der Fahrradstadt Münster.

Startseite
ANZEIGE