1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Videoaufzeichnungen überführen Taschendiebe

  6. >

Strafanzeigen

Videoaufzeichnungen überführen Taschendiebe

Münster

Auf Aufnahmen von Videokameras am Hauptbahnhof haben zwei mutmaßliche Taschendiebe überführt. Bei den jungen Männern fanden Polizisten zwar nicht das gestohlene Portemonnaie, aber jede Menge Zigaretten.

Zwei 17 und 19 Jahre alten Männern werden verdächtigt, das Portemonnaie einer Frau am Hauptbahnhof gestohlen zu haben. Foto: dpa (Symbolbild)

Bilder einer Überwachungskamera im Hauptbahnhof Münster haben zwei mutmaßliche Taschendiebe überführt. Beamte der Bundespolizei konnten am Donnerstagmittag laut einer Mitteilung dank der Bilder zwei Tatverdächtige vorläufig festnehmen.

Den beiden 17 und 19 Jahre alten Männern wird vorgeworfen, zusammen mit einem weiteren und bislang unbekannten Mann am Donnerstagmorgen einer Reisenden auf einem Bahnsteig das Portemonnaie aus ihrer Handtasche gestohlen zu haben.

EC-Karte 18 Mal am Zigarettenautomat benutzt

Als die Frau den Diebstahl bemerkte, wandte sie sich an eine Streife der Bundespolizei. Sie äußerte laut der Pressemitteilung den Verdacht gegen einen Mann, der auf dem Bahnsteig hinter ihr saß. Die Sichtung der Bilder aus den Überwachungskamera erhärtete den Tatverdacht gegen den beschriebenen Mann sowie zwei weiteren Männer.

Nur zwei Stunden später beobachteten Einsatzkräfte zwei der drei Männer erneut im Hauptbahnhof. Das gestohlene Portemonnaie wurde bei einer Durchsuchung nicht gefunden. Jedoch fanden die Beamten 16 Schachteln Zigaretten. Erste Ermittlungen ergaben, dass die zusammen mit dem Portemonnaie gestohlene EC-Karte noch vor der Sperrung insgesamt 18 Mal an einem Zigarettenautomaten in Bahnhofsnähe eingesetzt wurde.

Gegen die beiden Männer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Bandendiebstahls eingeleitet. Die Zigaretten wurden sichergestellt.

Startseite
ANZEIGE