1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Volumen der gelben Tonne überprüfen

  6. >

Frist für Gelbe Säcke endet am 31. Januar

Volumen der gelben Tonne überprüfen

Münster

Seit fast einem Jahr gibt es in Münster nun die Wertstofftonne. Das hat laut den Abfallwirtschaftsbetrieben Münster zur Folge, dass die Gelben Säcke bald endgültig Geschichte sein werden.

Björn Meyer

Foto: Ulrich Gössmann

Im Frühjahr 2019 ließen die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) mitder Ankündigung aufhorchen,Anfang 2020 war es schließlich soweit: Die Wertstofftonne wurde stadtweit eingeführt. Im Innenstadtbereich sind seitdem die AWM, in den äußeren Bereichen die Firma Remondis für die Abfuhr, die alle zwei Wochen erfolgt, zuständig.

Bei den Abfallwirtschaftsbetrieben zieht man, knapp ein Jahr nach der Einführung, ein positives Fazit. Man sei sehr zufrieden, dass man es geschafft habe, die Wertstofftonnen zügig zu verteilen, immerhin handele es sich um ein umfangreiches Projekt, äußerte AWM-Sprecherin Manuela Feldkamp hinsichtlich der, Stand Dienstag, 60 424 aufgestellten Tonnen. Nicht zuletzt gebe es durchweg positives Feedback der Bürger auf die Wertstofftonne.

Übergangszeit endet im neuen Jahr

Doch ganz beendet ist die Umstellung vom gelben Sack auf die Tonne noch nicht. Die Übergangszeit, in der die AWM und Remondis parallel zur Leerung der Wertstofftonne noch Gelbe Säcke mitnehmen, endet am 31. Januar 2021. Die Frist wurde in der Vergangenheit bereits verlängert. Ausgegeben werden die Gelben Säcke bereits seit zwei Wochen nicht mehr.

Über 60 000 Wertstofftonnen sind, Stand Dienstag, in Münster aufgestellt worden. Foto: Grafik: Jürgen Christ

Die Übergangszeit sei als Service für die Bürger zu verstehen gewesen, damit diese testen konnten, ob das Volumen ihrer Wertstofftonne ausreiche, so Feldkamp. Bei der Erstaufstellung der Gefäße hatten sich AWM und Remondis an der Größe der jeweiligen Restabfalltonne orientiert. Wer eine Restabfalltonne mit einem Volumen von bis zu 90 Litern hat, erhielt eine 120-Liter-Wertstofftonne. Ab einer 120-Liter-Restabfalltonne, wurde eine Wertstofftonne mit mindestens 240 Liter Fassungsvermögen geliefert. Seitdem war es bislang bei Bedarf möglich, neben der Tonne auch weiterhin die Gelben Säcke zu befüllen. Damit ist es Ende Januar nun vorbei.

Größere Tonne schriftlich beantragen

Die AWM bitten daher Immobilieneigentümer, sollte dasVolumen der Wertstofftonne nicht ausreichen, eine größere Tonne schriftlich zu beantragen. Kosten fallen für den Wechsel nicht an. Ein Formular ist unter www.awm. muenster.de unter „Service/Behälterarten und -größen“ abrufbar. Fragen dazu unter  60 52 53.

Startseite
ANZEIGE