1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Von Purpurschnecken und wallenden Gewändern

  6. >

Kinderuni zur antiken Mode

Von Purpurschnecken und wallenden Gewändern

Münster

In einer römischen Toga wie Kaiser Augustus über die Bühne schreiten oder als griechischer Bogenschütze ausstaffiert werden: Bei der Kinderuni zur antiken Mode war Vieles möglich.

Karin Höller

Wie wurden antike Gewänder gewickelt? Dr. Helge Nieswandt und seine Helferinnen zeigten es anhand von Modellen aus dem Publikum. Foto: Oliver Werner

Wer darf schon in einem Zeremoniengewand aus fünf Metern Stoff wie Kaiser Augustus über die Bühne schreiten? Für Geburtstagskind Leo erfüllte sich am Freitagnachmittag dieser Traum. Bei der Kinderuni im großen Hörsaal H1 wurde er von Mitarbeitern des Archäologischen Museums in eine original römische Toga gekleidet, die damals freie Bürger und Kaiser zierte.

Es ging um die Mode der Antike, und da hatten Griechen und Römer eines gemein. Riesig mussten die Stoffbahnen sein, um zu zeigen, „dass man betucht war, also reich war“, erklärte Dr. Helge Nieswandt.

Eindrucksvoll, aber nicht gerade praktisch waren die langen Röhrengewänder, die mit Gürteln, Broschen oder Nadeln in Form gehalten wurden. Die Kleidungsstücke musste eine Familie im antiken Griechenland selbst herstellen – zwei Gewänder für den Alltag und eines für Festtage hatten die Menschen zur Verfügung.

Das griechische Gewand, der Chiton, war aus Leinen, „was mehr kühlt als Baumwolle“, so Nieswandt. Und dann verfolgten die Zuschauer, wie Besucherin Mira in einen offenen Peplos – ein safrangelbes Gewand – gehüllt wurde. An der Art, wie drei Gewänder übereinander getragen wurden, konnte man im antiken Rom übrigens sehen, ob eine Frau verheiratet, also eine Matrona, war.

Besucherin Jana ließ sich geduldig in lange Stoffbahnen wickeln – inklusive purpurrotem Mantel. Purpur, erklärte Nieswandt, „war die teuerste Farbe in der Antike“ und wurde von Purpurschnecken gewonnen. Die Phönizier töteten dafür die Schnecken – im Gegensatz zu den Azteken. Nieswandt: „Die haben die Schnecken gemolken.“

Aber nicht nur für die Damen gab es in der Antike wallende Gewänder. Kinderuni-Besucher André wurde kurzerhand als Bogenschütze mit einem Chlamys (kurzem Mantel) ausstaffiert. Etwas skeptisch blickte da doch mancher drein.

Startseite