1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Vorbereitung auf Koalitionsgespräche

  6. >

Arndt Klocke in Münster

Vorbereitung auf Koalitionsgespräche

Münster

Der verkehrspolitische Sprecher der NRW-Grünen besuchte am Freitag Münster. Mit im Gepäck hatte er alte Anekdoten – vor allem aber Fragen hinsichtlich der verkehrspolitischen Zukunft.

Von Björn Meyer

Der grüne Landtagsabgeordnete Arndt Klocke (r.) mit den Landtagskandidaten Robin Korte und Dorothea Deppermann in der Werkstatt der Stadtwerke. Foto: Björn Meyer

In den 90er-Jahren studierte Arndt Klocke, heute verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Landtag NRW, in Münster. Er wohnte nahe der Krone auf der Hammer Straße und später in einer 9er-WG. Als Teil des Kreisvorstands der Grünen habe er für die Fahrradstation gegen erbitterten CDU-Widerstand gestritten. Heute, so erzählte Klocke am Freitag bei einem Besuch in Münster nicht ohne Süffisanz, werde die vom CDU-Oberbürgermeister in den höchsten Tönen gelobt.

Doch Klocke war nicht in der Stadt, um alte Geschichten aufzuwärmen, vielmehr ging es ihm offenbar um die Zukunft. So schaute er sich neben dem Studentenwohnheim an der Boeselagerstraße im Hinblick auf energetisches Bauen auch den Betriebshof der Stadtwerke an. Für ihn sei das ein wichtiger Blick in die Praxis, bei dem er sich auch über mögliche Schwierigkeiten hinsichtlich Elektromobilität und Wasserstoffantrieb erkundigen wolle, so Klocke. Er sehe das nicht zuletzt als Vorbereitung auf mögliche Koalitionsgespräche nach der Landtagswahl im Mai.

Startseite