1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Weihnachtsmärkte in Münster sollen 2020 stattfinden

  6. >

Trotz Corona-Pandemie

Weihnachtsmärkte in Münster sollen 2020 stattfinden

Münster

Überraschung am Donnerstagabend: Die Stadt Münster will trotz der Corona-Pandemie ihre Weihnachtsmärkte im Advent durchführen. Der Runde Tisch dazu einigte sich auf strenge Vorgaben. [Mit Video]

Ralf Repöhler

Münster soll im kommenden Advent seine Weihnachtsmärkte bekommen. Foto: Oliver Werner (Archivbild)

Trotz Corona-Pandemie: Münster soll im kommenden Advent seine Weihnachtsmärkte bekommen. Stadtverwaltung und die Veranstalter der sechs Weihnachtsmärkte in der Innenstadt halten an dem gemeinsamen Ziel fest, den Budenzauber am 25. November zu eröffnen. Dabei werde es stark veränderte Rahmensetzungen geben, teilt Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer das Ergebnis des zweiten Runden Tisches mit.

Die Veranstalter arbeiten an einem Konzept, das den gebotenen Infektionsschutz angemessen berücksichtigt. Die Lösung: Die Stadt reduziert das Angebot, es soll weniger Stände als üblich geben. Zudem stellt die Stadt deutlich mehr Flächen in den bislang nicht genutzten Bereichen zur Verfügung. So soll das hohe Besucheraufkommen entzerrt werden. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird Pflicht sein.

Video in Kooperation mit dem WDR:

Maskenpflicht auf dem Weihnachtsmarkt

Für die Verzehrstände werden einheitliche Vorgaben erarbeitet. Es soll eine frühere Sperrstunde für Glühweinbuden und Imbissstände geben.

Das Konzept soll kommende Woche stehen und mit dem NRW-Gesundheitsministerium besprochen werden. „Die Zeit drängt. Wir müssen jetzt zu raschen Entscheidungen kommen“, sagt Heuer.

Startseite
ANZEIGE