1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Weisheit im „Wilsberg“: Lächeln bleibt die schönste Belohnung

  6. >

ZDF-Krimi

Weisheit im „Wilsberg“: Lächeln bleibt die schönste Belohnung

Münster

Im neuen Wilsberg ist wegen der Corona-Pandemie nur wenig Münster zu sehen. Dafür werden die Münsteraner für ihr soziales Verhalten belohnt. Eigentlich nichts Neues, oder?

Ralf Repöhler

Wilsbergs Sozialverhalten wird überwacht. Foto: ZDF

Eigentlich ist das ja was für die freundlichen Münsteraner, oder? Für das richtige soziale Verhalten belohnt zu werden, da wären viele in dieser Stadt weit vorne. Der von Jürgen Kehrer erdachte Privatdetektiv Ge­org Wilsberg (Leonard Lansink) zählt nicht so ganz dazu. Er ordnet nicht mal den Hausmüll. Pfui Teufel! Das kostet Sozialpunkte. Freund Ekki (Oliver Korittke) ist da anders, der fährt Fahrrad. „Klar, man muss ja was tun. Klimawandel und so“. Gell, liebe Münsteraner . . .

8,2 Millionen Fernsehzuschauer haben am Samstag den ungewohnt ernsten, aber spannenden Wilsberg-Krimi „Überwachen und Belohnen“ verfolgt. Tagesrekord mit einem Marktanteil von fast 25 Prozent. Gedreht wurde wegen der Corona-Pandemie im vergangenen Juli nur wenig in Münster. Zum Finale im Botanischen Garten und am Antiquariat an der Frauenstraße. Dort musste Wilsberg wegen Wasserschadens ausziehen – den hochwassergeplagten Münsteranern lief da ein Schauer über den Rücken.

Manipulieren, erpressen, morden

Münster kann mit der App, die passendes soziales Verhalten belohnt, trotzdem keine Punkte machen, weil das Unternehmen dahinter überwacht, manipuliert, erpresst und mordet. So wissen die, dass die Chefredaktion des Lokalsenders eine Cannabisplantage im Keller habe. Wilsberg entlarvt das Überwachungssystem und rettet die heile Münster-Welt. Wozu gehört, dass er wieder ins Antiquariat einzieht, wenn er denn die säumige Miete bezahlt.

Der Gedanke aber bleibt verführerisch, dass der Alltag für einen leichter wird, je höher das soziale Verhalten ist. Aber so ist es doch auch! Die Belohnung sind nur keine Vergünstigungen wie im Film, sondern Freundlichkeit und ein Lächeln. Das wissen die empathischen Münsteraner doch längst.

Für Ina Paule Klink war "Überwachen und Belohnen" die letzte Folge als Alex an der Seite von Georg Wilsberg. Auf Instagram verabschiedete sie sich von Fans und Team:

Startseite