1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Weniger als 100 Münsteraner sind aktuell infiziert

  6. >

Corona-Statistik

Weniger als 100 Münsteraner sind aktuell infiziert

Münster

Erstmals seit Mitte Februar sind in Münster wieder weniger als 100 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist die niedrigste in ganz Nordrhein-Westfalen.

Seit Donnerstag sind in Münster lediglich zwei Corona-Neuinfektionen registriert worden. Foto: dpa (Symbolbild)

Wie die Stadt berichtet, wurden seit Donnerstag lediglich zwei Neuinfektionen registriert. Hinzu kamen sechs Genesungen. Somit beläuft sich die Zahl aktuell infizierter Münsteranerinnen und Münsteraner auf nunmehr 98.

Zuletzt war die Marke von 100 aktuell Infizierten kurzzeitig am 16. und 17. Februar (99 bzw. 97 Fälle) unterschritten worden. Seit Anfang Oktober 2020 wurden für Münster ansonsten durchweg dreistellige Infizierten-Zahlen registriert.

Niedrigste Inzidenz in NRW

Die Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle beträgt nun 8.146, insgesamt 7.928 Menschen sind genesen. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für Münster ist von 14,9 am Fronleichnams-Feiertag auf aktuell 10,5 gesunken. Dies ist NRW-weit der niedrigste Wert, gefolgt von den Münsterland-Kreisen Borken (12,9) und Coesfeld (14,1).

Mehr als 181.700 Personen sind bislang in Münster gegen eine schwere Covid-Erkrankung mindestens erstgeimpft. Von diesen haben bereits über 85.800 eine vollständige Immunisierung erhalten.

Vier Patienten auf Intensivstationen

Aktuell werden in der Stadt fünf Covid-Patienten im Krankenhaus behandelt, vier davon auf Intensivstationen. Drei dieser Patienten werden beatmet.

Startseite