1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Weniger Menschen ohne Arbeit

  6. >

Arbeitsmarktbericht

Weniger Menschen ohne Arbeit

Münster

Erfreuliche Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in Münster: Im August ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat zurückgegangen. Auch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gibt es positive Entwicklungen.

Foto: dpa/Felix Kästle (Symbolbild)

Im August ist die Arbeitslosigkeit in Münster gegenüber dem Vormonat leicht zurückgegangen. Insgesamt waren 8673 Frauen und Männer im Stadtgebiet arbeitslos gemeldet, 165 weniger als im Juli. Die Arbeitslosenquote verbesserte sich um 0,1 Punkte auf 5 Prozent.

Die Entwicklung ist laut Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster, besonders erfreulich, weil die Arbeitslosigkeit in den Ferienmonaten eher leicht ansteigt. „Typischerweise werden in vielen Unternehmen urlaubsbedingt Neueinstellungen erst nach den Ferien umgesetzt. Darüber hinaus steigt in der Regel auch die Jugendarbeitslosigkeit, wenn Ausbildungsabsolventen im Betrieb nicht übernommen werden und sich kurzfristig arbeitslos melden. Diese Effekte haben im August nicht oder nur in sehr geringem Umfang eingesetzt“, erläutert Fahnemann und ergänzt: „Der Arbeitsmarkt erholt sich zunehmend von den Auswirkungen der Corona-Krise“.

Weniger Jugendliche sind arbeitslos

So verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vorjahr um 1310 Personen. Besonders positiv entwickelte sich die Situation für ausländische Frauen und Männer. Im August waren 2424 Ausländer arbeitslos gemeldet, 475 weniger als im vergangenen Jahr. „Auch die Jugendarbeitslosigkeit konnte verringert werden. Besonders junge Menschen mit abgeschlossener Ausbildung hatten am Arbeitsmarkt gute Chancen, viele Unternehmen spüren den demografischen Wandel“, unterstreicht Fahnemann.

Startseite