1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Wieder zu Hause in der Trafostation

  6. >

Öffentliche Brunnentreffen

Wieder zu Hause in der Trafostation

Münster

Der Verein „Dein Brunnen für Münster“ kehrt zu seinen Ursprüngen zurück. Zumindest räumlich – denn ab dieser Woche finden die monatlichen Treffen (jeweils dritter Donnerstag im Monat) wieder in der Trafostation statt.

wn

Soetkin Stiegemeier-Oehlen (l.) und Sandra Silbernagel sind ab sofort wieder Gäste von Michael Kortenbrede (2.v.l.) und Adnan Snitha. Foto: pd

Nach einer halbjährigen Umbaupause finden die öffentlichen Treffen des Vereins „Dein Brunnen für Münster“ jetzt wieder in der Trafostation statt. „Dies verkünden wir mit Freude, denn es ist ein bisschen wie nach Hause kommen. Hier hatte alles seinen Ursprung und hier haben wir so viel erlebt“, so Sandra Silbernagel und Soetkin Stiegemeier-Oehlen vom Verein.

Auch die Begründer der Trafostation, stellvertretend Michael Kortenbrede zusammen mit Gastro-Chef Adnan Snitha, freuen sich über die Kooperation, „denn diese Art der Vernetzung passt genau ins Konzept. Wir wollten die Trafostation ja nicht neu erfinden. Die Skulptur-Projekte und das Brunnen-Projekt haben dazu beigetragen, dass dies ein Ort für Münster ist. Diese Idee führen wir weiter.“

Treffen jeden dritten Donnerstag im Monat

Die öffentlichen Treffen von „Dein Brunnen für Münster“ finden fortlaufend jeden dritten Donnerstag im Monat um 19 Uhr statt. Ab 18. Juli wieder in der Trafostation, Schlaunstraße 15.

Münsters Bürger sind eingeladen, sich über den Stand des Projektes zu informieren, über das Projekt zu diskutieren und Ideen einzubringen. Für das leibliche Wohl sorgt das Catering der Trafostation.

Startseite