1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Willem und Máxima fahren auf dem Prinzipalmarkt vor

  6. >

Besuch des niederländischen Königspaares

Willem und Máxima fahren auf dem Prinzipalmarkt vor

Münster

Das niederländische Königspaar wird sich bei seinem Besuch in Münster nun doch auf dem Prinzipalmarkt zeigen. Am 27. Mai gegen 9 Uhr treffen Willem und Maxima auf dem Prinzipalmarkt ein.

Martin Kalitschke

Gute Nachricht für alle Anhänger des niederländischen Königshauses: König Willem-Alexander und seine Frau Máxima werden nicht nur von Montag auf Dienstag (26. / 27. Mai in Münster übernachten, sondern auch über den Prinzipalmarkt gehen. Wer das Königspaar sehen will, muss allerdings früh aufstehen: Am 27. Mai (Dienstag) um kurz vor 9 Uhr soll ihre Limousine in Münsters guter Stube vorfahren, wo die beiden von Oberbürgermeister Markus Lewe und dem niederländischen Honorarkonsul Dr. Eduard Hüffer begrüßt werden. Anschließend gehen sie dann zum Haus der Niederlande, wo sie im Rahmen eines Arbeitsbesuches das Zentrum für Niederlande-Studien der Universität besichtigen.

„Das ist für uns eine große Ehre“, freute sich am Donnerstag Prof. Dr. Friso Wielenga, Direktor des Zen­trums, das in diesem Jahr 25 Jahre alt wird. Willem-Alexander war hier bereits zwei Mal zu Gast, damals allerdings noch als Thronfolger. „In ganz Deutschland gibt es wohl keinen zweiten Ort, an dem die Niederlande so intensiv erforscht werden“, betonte Hüffer. Im Rahmen ihres zweitägigen Deutschland-Besuches werden Willem-Alexander und Máxima am Abend des 26. Mai in Münster eintreffen. In Schloss Wilkinghege ist ein Abendessen im kleinen Kreis geplant, an dem auch die Ministerpräsidenten von Niedersachsen und NRW, Stephan Weil und Hannelore Kraft, teilnehmen werden.

Von Wilkinghege geht es am 27. Mai um 8.45 Uhr in Richtung Prinzipalmarkt. Um 9 Uhr wird das Königspaar im Zunftsaal von Wielenga begrüßt, es folgen Gespräche mit 36 Studierenden, bevor Willem-Alexander und Máxima im Kaminsaal des Hauses der Niederlande noch einmal mit Hannelore Kraft zusammentreffen. Um 10 Uhr wird das Königspaar mit dem Auto nach Dortmund weiterfahren.

Protokollarische Ehren sind nicht geplant – weil es sich „nur“ um einen Arbeitsbesuch handelt. Daher wird es auch keinen offiziellen Empfang im Friedenssaal geben. 

Startseite
ANZEIGE