1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Neun Parkplätze fallen an der Wolbecker Straße weg

  6. >

Umgestaltung

Neun Parkplätze fallen an der Wolbecker Straße weg

Münster

Auf der Wolbecker Straße ist es eng – auch für Radler. Jetzt treibt die Stadtverwaltung die Umgestaltung voran. Demnächst sollen neun Parkplätze am Straßenrand wegfallen.

Die Wolbecker Straße ist eng. Jetzt sollen Parkplätze wegfallen, um mehr Fahrradständer aufstellen zu können. Foto: Matthias Ahlke

Auf der Wolbecker Straße im Teilbereich zwischen Bremer Straße und Ring werden noch in diesem Jahr neun Parkplätze am Straßenrand beziehungsweise im Einmündungsbereich der Nebenstraßen wegfallen, um Platz zu machen für mehr Fahrradständer.

Das teilte der städtische Verkehrsplaner Michael Milde am Mittwochabend in der Sitzung des Verkehrsausschusses mit. Der Platz soll für die Schaffung neuer Radständer genutzt werden. Die Zahl der Fahrradständer wird von 15 auf 88 erhöht.

Tempo 20 ist keine Dauerregelung

Die Wolbecker Straße genießt seit einiger Zeit ein besonderes Augenmerk bei den Verkehrsplanern, weil der an dieser Stelle sehr enge Verkehrsraum neu aufgeteilt werden soll.

Auf Nachfrage ging Milde auf die zwischenzeitlich im Rahmen eines Verkehrsversuches reduzierte Geschwindigkeit auf Tempo 20 ein. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt, so Milde, könne die Stadt daraus keine Dauerregelung machen, weil die Straßenverkehrsordnung das nicht zulasse. Es gebe aber eine politische Initiative dergestalt, dass den Städten mehr Spielraum bei der Festlegung von Höchstgeschwindigkeiten gewährt werden soll.

Umfassende Umgestaltung der Wolbecker Straße

Eine umfassende Umgestaltung der Wolbecker Straße mit dem Ziel, den Verkehrsraum für die Autos kleiner werden zu lassen, kündigte Milde für 2025/ 2026 an. Vertreter der Rathauskoalition reagierten darauf sehr verschnupft.

Die Reaktion von Michael Milde: Eine Beschleunigung des erforderlichen Planungsverfahrens könne nur bei mehr Personal und mehr Geld erfolgen.

Startseite
ANZEIGE