1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Zahlreiche Verfahren wegen Verstoßes gegen Corona-Regeln

  6. >

Kontrollen in Münster

Zahlreiche Verfahren wegen Verstoßes gegen Corona-Regeln

Münster

Wie viel Geld wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln in die Stadtkasse geflossen ist, darüber gibt es keine Auskunft. Aber die Zahl der in Münster von der Stadt eingeleiteten Verfahren steht fest.

Dirk Anger

Verstöße gegen die Maskenpflicht können vom Kommunalen Ordnungsdienst geahndet werden. Foto: Oliver Werner

Seit Beginn des zweiten Lockdowns am 16. Dezember 2020 sind bis einschließlich vergangenen Dienstag 308 Verfahren auf der rechtlichen Grundlage der Coronaschutzverordnung eingeleitet worden. Das teilte die Stadt mit. Demnach handelt es sich um 248 Bußgeld- und 60 Verwarnungsverfahren. „Die Bußgeldsumme kann technisch bedingt nicht spezifisch ausgewertet werden“, sagte eine Stadt-Sprecherin, „sie fließt in den allgemeinen Haushalt für Ordnungswidrigkeiten ein.“

Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung können mit Summen in bis zu fünfstelliger Höhe durch die städtische Ordnungsbehörde geahndet werden. Beim Nichttragen einer vorgeschriebenen Maske werden mindestens 50 Euro fällig, bei der Angabe unrichtiger Kontaktdaten werden 250 Euro fällig.

Startseite
ANZEIGE