1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Zum Schulbeginn weiterer Jugendimpftag in Münster

  6. >

Corona-Schutzimpfung

Zum Schulbeginn weiterer Jugendimpftag in Münster

Münster

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat am Montag eine Empfehlung für Corona-Schutzimpfungen für alle Kinder und Jugendlichen ab zwölf Jahren ausgesprochen. Im Impfzentrum in Münster wird es deshalb einen weiteren Jugendimpftag geben.

 

Foto:

Nachdem am Wochenende im Rahmen des erneuten Jugendimpftages knapp 200 Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 15 Jahren im Impfzentrum ihre Erstimpfung mit dem Impfstoff des Herstellers Biontech/Pfizer erhalten haben, gibt es zum Schulbeginn eine weitere Möglichkeit für jungen Menschen eine Impfung im Impfzentrum zu erhalten. Darauf hat das städtische Presseamt am Montag hingewiesen.

Am Mittwoch (18. August) in der Zeit von 14 bis 18 Uhr können Jugendliche ohne Termin im Impfzentrum geimpft werden. "Die Impfungen werden ausschließlich von Kinderärztinnen und Kinderärzten begleitet, die Zustimmung aller Sorgeberechtigten ist Voraussetzung", heißt es in der Pressemitteilung. Die Folgeimpfung könne dann ab drei Wochen später vorgenommen werden. Bei dieser ist die Begleitung durch eine Kinderärztin oder einen Kinderarzt nicht mehr notwendig, so dass diese nicht im Rahmen der Jugendimpftage nur am Samstag erfolgen kann, sondern auch zu den anderen Öffnungszeiten des Impfzentrums.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat ihre Empfehlung für die Corona-Schutzimpfungen geändert und empfiehlt diese nun auch für die 12- bis 17-Jährigen. Zuvor war die Empfehlung auf chronisch kranke Kinder und Jugendliche und solche mit einem hohen Expositionsrisiko beschränkt.

Startseite