1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Zum Valentinstag Blumen sprechen lassen

  6. >

Villa ten Hompel hat ab sofort an Montagabenden geöffnet

Zum Valentinstag Blumen sprechen lassen

Münster

Ab sofort hat der Geschichtsort Villa ten Hompel auch montags abends seine Pforten geöffnet. Zur Premiere am heutigen Valentinstag gibt es eine blumige Überraschung.

Begrüßen die Besucher zum Valentinstag mit einem blumigen Geschenk (v.r.): Fördervereins-Vorsitzender Dr. Michael Seligmann, Dr. Klaus Anderbrügge, Beanka Ganser, Maria Vogelpohl, Jürgen Düttmann sowie Hannah Hüllweg, die als freie Mitarbeiterin das Vorstandsbüro führt. Foto: Stefan Querl

Die Villa ten Hompel hat ab sofort auch an Montagabenden bei freiem Eintritt geöffnet – und beschenkt am heutigen 14. Februar die ersten zehn Besucherinnen und Besucher jeweils mit einem kleinen Strauß.

Heute steht in dem Geschichtsort am Kaiser-Wilhelm-Ring 28 in der Zeit von 18 bis 21 Uhr die Ausstellung „Geschichte Gewalt Gewissen“ im Fokus. Parkplätze befinden sich hinter der Villa ten Hompel. Auch Voranmeldungen sind aktuell nicht mehr erforderlich, allein Mund-Nasen-Schutz für jeden Gast und entsprechende G-Nachweise.

Dafür lässt die Villa einmalig Blumen sprechen: Weil heute Valentinstag ist, werden die ersten zehn Besucherinnen und Besucher vor Ort in der Ausstellung ab 18 Uhr mit kleinen Sträußchen beschenkt, und zwar mit Unterstützung des Fördervereins der Villa ten Hompel und von einem Stifter, dem der Vereinsvorstand in einer Ankündigung herzlich dankt.

Auch mittwochs und donnerstags gelten die Abendöffnungszeiten von 18 bis 21 Uhr. Samstags und sonntags ist die Villa ten Hompel jeweils von 14 bis 17 Uhr zugänglich und bleibt nur an bundeseinheitlichen Feiertagen geschlossen.

Das neue Veranstaltungsprogramm ist übrigens zurzeit in Vorbereitung und wird im Frühjahr verschickt. Mehr dazu demnächst online unter:

Startseite
ANZEIGE