1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Zündel verabschiedet sich im „Mövenpick“

  6. >

Wechsel im Hotel-Management

Zündel verabschiedet sich im „Mövenpick“

Münster

Nach neun Jahren als General Manager verabschiedete sich der Chef des Mövenpick-Hotels am Aasee in den Ruhestand. Der Besuch von Bundespräsident Steinmeier hat bei ihm einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Von Helmut P. Etzkorn

Der scheidende Mövenpick-Chef Bernd B. Zündel übergab symbolisch den Schlüssel an seine Nachfolgerin Patricia Nilsson Foto: hpe

Nach neun Jahren als General Manager des Mövenpick-Hotels am Aasee verabschiedet sich Direktor Bernhard B. Zündel (64) zum Monatsende in den Ruhestand. Nachfolgerin ist Patricia Nilsson (54), die zuvor Management-Positionen bei der Event Hotels Group, den Dorint-Hotels und der Steigenberger-Gruppe innehatte.

„Der Schritt fällt mir nicht leicht, aber irgendwann muss nun einmal Schluss sein“, meinte Zündel bei einer Verabschiedungsfeier am Freitag im Mövenpick-Hotel. Besonders in Erinnerung geblieben ist ihm der Besuch des Bundespräsidenten Steinmeier und dessen Gattin während des Katholikentages 2018. „Er hat damals fast jeden Mitarbeiter bei uns persönlich begrüßt. Das hat Eindruck hinterlassen“, so Zündel.

Fast 50 Jahre in der Branche tätig

Er hatte das Vier-Sterne Superior Hotel mit 224 Zimmern und Banketträumen im August 2013 übernommen, insgesamt war Zündel 49 Jahre in der Branche tätig, davon viele Jahre als General Manager bei Hilton in Bonn, München und Bremen. Angefangen hatte er 1973 als Kellner und Koch in Österreich. „Die Zeit als Chef im größten Tagungs- und Kongresshotel des Münsterlandes habe ich keinen Tag bereut“, so der Direktor.

Künftig will Zündel „als begeisterter Golfer die gewonnene Zeit in mein Hobby investieren“. Und für sein im Februar geborenes Enkelkind möchte er „ein Großvater mit Spaßfaktor“ sein.

Startseite