1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Zwei Taschendiebe am Hauptbahnhof gestellt

  6. >

24-Jähriger und 40-Jährige festgenommen

Zwei Taschendiebe am Hauptbahnhof gestellt

Münster

Doppelter Erfolg für die Bundespolizei: Am Donnerstag wurden am Hauptbahnhof in Münster gleich zwei Taschendiebe festgenommen. Gegen beide Täter wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

wn

Foto: dpa (Symbolbild)

Bundespolizisten haben am Donnerstag am Hauptbahnhof in Münster zwei Taschendiebe festgenommen. Laut einer Mitteilung der Bundespolizei fuhr am Morgen eine Frau zusammen mit ihrem Sohn mit der Rolltreppe zum Bahnsteig hinauf.

"Der Zehnjährige wies seine Mutter auf einen Mann hin, der in ihre Handtasche griff", heißt es weiter. Die machte durch lautes Schreien auf sich aufmerksam und entriss dem Täter ihre Geldbörse, die auf die Rolltreppe fiel. Der 24-Jährige aus Drensteinfurt versuchte nun zu flüchten. Mitarbeiter der DB-Sicherheit griffen ein und hielten ihn fest, bis ihn Beamte der Bundespolizei festnahmen.

Beim Verkauf des Diebesguts festgenommen

In einem zweiten Fall am Nachmittag erlangte eine 40-jährige Frau in einem Ladengeschäft das Handy einer 70-Jährigen. Diese brachte den Diebstahl bei der Bundespolizei zur Anzeige. "Noch während der Anzeigenaufnahme wurden Videoaufzeichnungen ausgewertet, die die Tatverdächtige zeigten", so die Bundespolizei. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen sei sie hinter dem Bahnhof angetroffen worden, wo sie das Diebesgut verkaufen wollte. Das Handy wurde sichergestellt und an die Geschädigte ausgehändigt.

Gegen die beiden polizeibekannten Tatverdächtigen wurden Strafverfahren eingeleitet, bevor sie entlassen wurden.

Startseite
ANZEIGE