1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Jugendliche erleiden immer seltener eine Alkoholvergiftung

  6. >

Auswirkungen der Pandemie

Jugendliche erleiden immer seltener eine Alkoholvergiftung

Münsterland

Im Münsterland mussten deutlich weniger Kinder und Jugendliche mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt werden. Die Zahlen sind fast um die Hälfte gesunken. Laut Experten hat die Pandemie daran einen großen Anteil.

Von Joel Hunold

ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein Jugendlicher liegt mit seinem Kopf auf einem Tisch, vor ihm stehen leere Bierflaschen und Spirituosen-Flaschen. Foto: picture alliance / Tobias Hase/dpa | Tobias Hase

Es hört sich nach einer guten Nachricht an: Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamts ist die Zahl derjenigen Kinder und Jugendlichen, die 2020 aufgrund von akuter Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt werden mussten, deutlich gesunken. Im Vergleich zu 2019 (4387) kamen 2020 (2689) knapp 40 Prozent weniger Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 20 Jahren deshalb ins Krankenhaus.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE