1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Amtliche Warnung vor extremer Hitze im Münsterland

  6. >

Gefühlte Temperatur über 38 Grad

Amtliche Warnung vor extremer Hitze im Münsterland

Münster

Amtliche Hitzewarnung: Der Deutschen Wetterdienst warnt am Freitag vor einer extremen Wärmebelastung im Münsterland.  

Lieber ein Schluck mehr aus der Pulle nehmen als einen zu wenig, so lautet die Devise an heißen Tagen. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Freitag eine Hitzewarnung für weite Teile Nordrhein-Westfalens ausgegeben. Das gesamte Münsterland gehört zu dem Gebiet, in dem zwischen 11 und 19 Uhr eine extreme Wärmebelastung erwartet wird. 

Die Warnung der höchsten Stufe 2 wird ausgegeben, wenn mit einer gefühlten Temperatur von 38 Grad Celsius und mehr zu rechnen ist.  Auch über die Warn-App „Nina“ wurde eine Warnung ausgegeben.

Es ist bereits der zweite Warntag in Folge im Münsterland. Am Donnerstag war der Flughafen Münster/Osnabrück mit einer Spitzentemperatur von 35,5 Grad der heißeste Ort in Deutschland.

Gewitter-Risiko

Auch am Wochenende können die Menschen in Nordrhein-Westfalen mit heißen Temperaturen rechnen. Lediglich am Samstag gebe es am Niederrhein und im westlichen Münsterland eine kleine Delle in der Hitzewelle, sagte ein Meteorologe des DWD am Freitag. Dort sei es dann lediglich 26 Grad warm.

Ansonsten werde es überall im Land bis einschließlich Sonntag weiter heiß. Allerdings seien auch Gewitter nicht ausgeschlossen - vor allem am Freitag und Sonntag. Teils könne lokal Unwetter mit Sturmböen, Starkregen und Hagel auftreten.

Video in Kooperation mit dem WDR: Diskussion an Schulen um Maskenpflicht und Hitzefrei

Startseite