1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Der Hohe-Mark-Steig steht kurz vor der Zertifizierung

  6. >

 Wanderweg

 Der Hohe-Mark-Steig steht kurz vor der Zertifizierung

Hohe Mark

Deutschland ist ein Land der Normen und der Siegel. Kein Wunder, dass es auch für Wanderwege eine Zertifizierung vom Deutschen Wanderverband gibt. Der Hohe-Mark-Steig biegt gerade auf die Ziellinie ein.

Von Stefanie Meier

Die Künstlerin Heidrun Kohlgraf aus Haltern findet in der Westruper Heide viele schöne Motive. Und führt nebenbei viele Gespräche mit Wanderern, die auf dem Hohe-Mark-Steig unterwegs sind. Foto: Stefanie Meier

Qualitätswanderweg – das ist die Auszeichnung, auf die derzeit alle, die beruflich oder ehrenamtlich mit dem Hohe-Mark-Steig verbandelt sind, hinarbeiten. Verliehen wird dieses Zertifikat vom Deutschen Wanderverband, der dafür eine Flut von Kriterien aufgestellt hat. Bei dem Fernwanderweg, der auf 150 Kilometer Länge von Wesel nach Olfen einmal quer durch den Naturpark Hohe Mark verläuft, kann es nicht mehr lange dauern. „Das Protokoll ist schon da“, verrät Holger Böse vom Regionalverband Ruhr am Telefon. „Das Protokoll“ ist quasi der letzte Schritt kurz vor der Zertifizierung. „Wenn die Prüfer vor Ort waren, schreiben sie ein Protokoll. Darin sind Kleinigkeiten aufgelistet, die noch verbessert werden können“, erklärt Liane Jordan vom Deutschen Wanderverband, die auch selbst einen Bereich des Hohe-Mark-Steigs geprüft hat, die Prozedur. Weitere Details verrät sie aber natürlich nicht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!