1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Die Ruhe nach dem Sturm

  6. >

Wetteraussichten fürs Wochenende

Die Ruhe nach dem Sturm

Münsterland

Das Wetter im Münsterland bleibt auch nach Tief "Ignatz" durchwachsen. Abgesehen von einzelnen Böen lässt der Wind jedoch nach - stattdessen gibt es dichte Wolken, am Sonntag aber auch viel Sonne und milde Temperaturen.

Von Elisa Schwarze

Der Aasee erstrahlt in herbstlichen Farben: Zumindest am Sonntag ist solch eine Aussicht möglich. Foto: Marcel Kusch/dpa

Nachdem Sturmtief "Ignatz" in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag über das Münsterland zog und an einigen Orten Spuren der Verwüstung hinterließ, wird das Wetter in Richtung Wochenende wieder deutlich freundlicher. "Der größte Sturm ist vorbei", meint Meteorologe Jürgen Schmidt vom Wetterkontor. Zwar müsse man sich weiterhin auf Windböen einstellen, diese seien jedoch nicht vergleichbar mit denen der vergangenen Tage. Zum Ende der Woche wird es dann noch einmal richtig sonnig - perfektes Wetter für einen ausgedehnten Herbstspaziergang.

Der Freitag bleibt ungemütlich

Am Freitag (22.10.) erwartet das Münsterland wechselhaftes Wetter mit dichten Wolken und gelegentlichen Regenschauern. Der extreme Wind lässt nach, einzelne Böen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70 km/h (Windstärke 8) sind jedoch keine Seltenheit. Die Temperaturen liegen bei 12 Grad. "Durch den Wind fühlt es sich aber sehr viel kühler an", warnt Jürgen Schmidt.

Wolken statt Wind

Der Samstag (23.10.) wird noch einmal weitaus ruhiger: Die letzten Ausläufer des Sturmtiefs verlassen das Münsterland. Es ist dementsprechend beinahe windstill, allerdings auch stark bewölkt. Erst am Sonntag durchbricht die Sonne die dichte Wolkendecke. Das Thermometer klettert bis auf 13 Grad.

Zurück zum "Goldenen Oktober"

Mit Temperaturen von bis zu 15 Grad, viel Sonne und wenig Wolken ist der Sonntag der freundlichste Tag des Wochenendes. Anders als noch in den vergangenen Tagen wird die 20-Grad-Grenze zwar nicht geknackt, dennoch könne man sich auf einen milden Herbsttag freuen. "Ein Wintereinbruch ist definitiv nicht in Sicht", betont Meteorologe Schmidt.

Startseite
ANZEIGE