1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. „Er macht keine Fehler“ - so arbeitet ein Autist bei Schmitz Cargobull

  6. >

Montageplatz statt Behindertenwerkstatt

„Er macht keine Fehler“ - so arbeitet ein Autist bei Schmitz Cargobull

Vreden

An Montageplatz 3 in Logistikhalle 24 bei Schmitz Cargobull in Vreden sitzt Felix Thesing und klebt akribisch rote Streifen auf Aluprofile. Das ist wahrlich nicht selbstverständlich: Menschen wie Felix arbeiten häufiger in Behindertenwerkstätten als in „echten“ Firmen. Der 23-Jährige ist Autist - und aus dem Unternehmen nicht mehr wegzudenken.

Gunnar A. Pier

An Montageplatz 3 in Logistikhalle 24 sitzt Felix Thesing und klebt akribisch rote Streifen auf Aluprofile. Das ist wahrlich nicht selbstverständlich: Menschen wie Felix arbeiten häufiger in Behindertenwerkstätten als in „echten“ Firmen. Der 23-Jährige ist Autist. Foto: Gunnar A. Pier

Der erste Verdacht kam Irene Thesing, als Felix etwa neun Monate alt war. Ihr Sohn nahm nie Blickkontakt auf, war oft auf irgendetwas fixiert, und sei es ein Schlüsselbund. Er reagierte kaum auf Ansprache, dabei ergab der Hörtest keine Auffälligkeiten. Es stellte sich heraus: Felix ist an Autismus erkrankt. Doch Mama Irene gab nicht auf, sondern hängte sich mit vollem Engagement rein, um das Beste aus der Situation zu machen. Mit Erfolg: Seit August hat der heute 23-Jährige einen unbefristeten Arbeitsvertrag bei Schmitz Cargobull in Vreden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!